Mela2012's Blog

Archive for Februar 2012

Ich bin auf dieses Wort in anderen Blogs gestossen: Kosmetikmord! Das Ziel ist es, seine Kosmetiksammlung zu verkleinern. Man nimmt zehn Kosmetikprodukte aus seiner Sammlung und kauft erst neue Kosmetik, wenn diese zehn Teile aufgebraucht und entsorgt sind. Das klingt ganz einfach. Mit der Zeit habe ich zahllose Kosmetikartikel angesammelt… Und ich rede hier wirklich von Riesenmengen! Aber irgendwie wurde es immer mehr und mehr. Ich durfte z. B. in den letzten zwei Jahren Kosmetik testen, ich bekam eine (manchmal auch mehrere) Originalgröße(n) und bis zu dreißig Probiergrößen einer neuen Creme, eines neuen Duftes oder einer neuen Haarpflegeserie. Natürlich habe ich auch vieles davon verschenkt, aber eben auch einiges behalten. Und mal ehrlich: Lidschatten wird nicht schlecht und ich habe Paletten mit mehrern
hundert Farben, aber niemals die Farbe, die ich unbedingt brauche. So ist meine Sammlung auf gigantische Mengen angewachsen.

Also wollte ich auch zur Kosmetikmörderin werden. Ich habe die Regel für mich abgeändert und mir vorgenommen, nur so viel nach zu kaufen, wie ich auch verbrauche. Auf diese Weise sollte meine Sammlung, wenn schon nicht kleiner, dann wenigstens nicht größer werden. Und ich habe natürlich Produkte, die fast leer sind. Ich bin wirklich motiviert und habe tapfer zwei Tage lang einen fast leeren Lidschatten soweit aufgebraucht, dass ich ihn mit gutem Gefühl entsorgen konnte. Dann kam das nächste Näpfchen an die Reihe. Und bei Youtube nach Anregungen gesucht, wie man diese Farbe gut kombinieren kann. Da wurde dann eine Lidschattenpalette vorgestellt, tolle Farben, toller Schimmer – von Maycheer, 28 Farben! Zack: 3-2-1, meins!! Also – ein Lidschatten weniger und dafür eine Palette mit 28 Farben gekauft! Ich habe versagt 😦

Wenn ich die 120er Palette nehme, dazu meine diversen Paletten mit 88/96 Farben sowie die zahlreichen kleinen Paletten mit weniger als 10 Farben – da kommen sicher mehr als 500 Lidschatten zusammen. Lippenstifte dürfte ich „nur“ zwischen 50 und 100 Stück haben. Ich könnte locker die nächsten Jahre ohne wesentliche Nachkäufe überstehen. Aber will ich das auch? Ehrlich? Neee! Es gibt immer wieder neue Produkte, die ich unbedingt testen will. Also werde ich weiter versuchen, einzelne Produkte aufzubrauchen und ich werde mich bemühen, weniger neu zu kaufen! Aber ich bin eben schwach…und das finde ich gar nicht sooo schlimm, denn es macht Spaß. Andere sammeln Briefmarken oder DVDs und wieder andere müssen ständig neue Computerspiele haben. Und Kosmetik gebraucht man nicht nur, man verbaucht auch. Und so freue ich mich jeden Tag darüber, dass ich schon morgens die schwere Entscheidung treffen muss, welches meiner 20 Parfüms ich benutze. Und meinen Frühlingsduft 2012 habe ich noch nicht gefunden!
Yeah! 🙂 Eure Mela

Schlagwörter: , ,

Heute habe ich meine 2te Glossybox bekommen. Die Douglas Box-of-Beauty habe ich ja schon von Anfang an abonniert. Nur kurz zu Info, für diejenigen, die die Boxen nicht kennen. Es handelt sich um ein Abonnenment, welches jeweils 10 € monatlich kostet (inkl. Porto) und welches jederzeit gekündigt werden kann. Für diese zehn Euro erhält man jeweils fünf Kosmetikprodukte – bei Douglas garantiert eine Normalgröße, in der Glossybox können auch mal alle Produkte Fullsize sein. Der Wert beider Boxen ist immer deutlich mehr als zehn Euro. Die Douglas Box ist für alle Abonnenten gleich, der Inhalt der Glossybox soll dem jeweiligen Nutzerprofil angepasst sein. In der Januar Glossybox waren alle Produkte in Originalgröße, hätte ich diese nachgekauft, hätte ich rund 50 € bezahlt (aber mal ehrlich: ich hätte mir niemals für 19 € ein Lippenbalsam gekauft). Nun aber zur Februar Box: ich habe diesmal drei Fullsize Produkte und zwei Probiergrößen erhalten. Von „Valentino“ eine Duftprobe (1,5 ml) des Parfums „Valentina“‚, ein milder, blumiger Frühlingsduft. Von „Eubos“ eine kleine Tube (ohne Mengenangabe) „Sensitive Hyaluron Repair & Fill“ faltenmildernde Intensivcreme. Als Originalgröße von „Zoeva“ ein ‚Lip Crayon‘ (Lippenfarbstift mit Mangokernöl und Vitamin E) in der Farbe ‚Malibu Peach‘. Ich würde die Farbe als „Lachs“ bezeichnen, ein warmer Farbton. Der Stift kostet 4,50 €. Weiterhin war von „Art Deco“ ein Original Lidschatten aus der Glam Stars Serie in der Farbe 667, ein leicht schimmernder Grauton, in meiner Glossybox (Preis: 5,80 €). Und von „Art Deco“ ein Ceramic Nail Lacquer in der Farbe 236. Hierbei handelt es sich um ein schimmerndes Blaugrün, eine sehr schöne Farbe (Preis 7,50 €).
Als kleines ‚Give away‘ war noch ein blaues Glossybox Armband enthalten.

Fazit: Ich bin sehr zufrieden mit meiner Glossybox. Zumindest die „Art Deco“ Produkte hätte ich mir vermutlich sogar gekauft. Ich habe schon einige Lidschatten von „Art Deco“ und der Nagellack hat hat genau die Farbe, die ich im Moment sehr mag. Ich freue mich jeden Monat auf meine Boxen und habe dadurch auch schon tolle Produkte kennen gelernt. Natürlich kann nicht immer jedes Produkt überzeugen aber für den Preis erhalte ich in jedem Fall eine adäquate Gegenleistung. Die Glossybox kann man bei http://www.glossybox.de abonnieren. Man sollte sich jedoch auf 2-3 Monate Wartezeit einstellen. Die Douglas Box gibt’s (Überraschung!) bei http://www.douglas.de. Auch hier gibt es eine Warteliste. Es lohnt sich bei beiden Boxen. Eure Mela.

20120227-121752.jpg

20120227-121805.jpg

20120227-121819.jpg

Hallo liebe Leserinnen und Leser. Schon als Teenager jammerte ich, dass ich keine Mascara benutzen könnte, weil ich kaum, bzw. zu kurze Wimpern hatte. Meine Mama gab mr den Tipp, Rizinusöl auf die Wimpern zu geben. Damals wußte ich nicht, wo man es kaufen kann und mit den Jahren habe ich es auch vergessen. Mt der Zeit habe ich zwar gelernt, meine Wimpern zu tuschen, aber kurz und farblos sind sie immer noch. Nun bin ich im Internet wieder auf den Tipp gestoßen und ich habe einiges darüber gelesen. Und diesmal habe ich mir Rizinusöl gekauft. Für 100 ml kaltgepresstes Öl habe ich 2,30 € bezahlt, also es ist wirklich preiswert. Und in den letzten drei Monaten habe ich abends nach dem Abschminken etwas Rizinusöl auf ein Wattepad gegeben und dieses einige Sekunden auf die Augen gelegt (ca. 10 Sekunden). Das Rizinusöl ist zähflüssiger als „normales“ Öl, eher etwas Gel-artig. Es hat keinen Geruch und zieht gu in die Haut ein. Nach diesen drei Monaten sind meine Wimpern deutlich länger, kräftiger und auch geschmeidiger geworden. Die Haut um die Augen ist sehr dünn und benötigt besondere Pflege, gerade wenn Frau bereits dem Teeniealter entwachsen ist. Eine teure Augencreme bauche ich nicht mehr, denn das Rizinusöl ist eine natürliche Pflege. In den arabischen Ländern un denen viele Frauen ja noch verschleiert sind, wird Rizinusöl genau so selbstverstândlich benutzt, wir bei uns z. B. Seife oder Pflegecreme. Und – mal ehrlich – wenn man sich Bilder ansieht, habe viele arabische Frauen tolle Wimpern und sehr ausdrucksstarke Augen. Ich kann daher Rizinusöl als Augenpflege absolut empfehlen und werde es auf jeden Fall weiter benutzen. Es ist preiswerter und natürlicher als teure, chemische Augencremes. Eure Mela

Ich habe gestern zum ersten Mal künstliche Wimpern benutzt. Bei Youtube habe ich viele Videos dazu gesehen und es einfach mal ausprobiert. Natürlich habe ich nicht gleich teure, hochwertige Wimpern gekauft. Im Drogeriemarkt gibt es aber schon welche für rund 2 €. Und bei Ebay habe ich sogar 10 Paar für 2 € portofrei aus Honkong bekommen. Und die habe ich ausprobiert und es hat ganz gut geklappt. Ich habe die Wimpern mit einer Pinzette festgehalten , Wimpernkleber am Rand verteilt, ein paar Sekunden gewartet und dann die Wimpern von der Mitte des Auges, oberhalb des eigenen Wimpernkranzes befestigt. Dann zu den Rändern festdrücken. Die Wimpern halten Bombenfest. Zunächst ist es ein kleines „Fremdkörpergefühl“ aber schob nach wenigen Sekunden hat man sich daran gewöhnt. Mit Make-Up Entferner für Wasserfestes Make-Up ließen sich die Wimpern auch ganz einfach, ohne zu ziepen, ablösen. Ich bin begeistert und werde jetzt sicher öfter mit falschen Wimpern ausgehen. Ich werde mal zwei Bilder anhängen. Und -nein- mein Gesicht ist nicht grün! Das Bild wurde bei schlechtem Kunstlicht aufgenommen!

Über Kommentare würde ich mich freuen.

Mela

20120219-111146.jpg

20120219-111200.jpg