Mela2012's Blog

BB Cream von Garnier

Posted on: 23. März 2012

Beauty Balms bzw. Blemish Balms – kurz BB sind Cremes, die ursprünglich in den 50er Jahren in Deutschland erfunden wurden. „Blemish“ bedeutet „Makel, Fehler“. Die erste BB Creme wurde daher entwickelt um Akne und Operationsnarben abzudecken und lichtempflindliche Haut zu schützen und gleichzeitig den Regenerationsprozess der Haut anzuregen. In den 70er/80er Jahren gelangte die Creme nach Asien wo sie eines der beliebtesten Produkte wurde, sorgte sie doch für die dort so beliebte blasse Porzellanhaut. Von dort aus gelangte die Creme nach Amerika und zurück nach Europa und ist nun – dank neuer Nuancen – auch für den europäischen Markt konzipiert. Seitdem im August vergangenen Jahres Garnier eine BB Cream in die Drogerien brachte, boomt es auch hier.

Ich bin jetzt etwas unsicher, ich schreibe von „Creme“, wenn ich „Creme“ meine. Der Eigenname ist bei Garnier aber „BB Cream“.

Ich habe die Werbung und die Berichte in Blogs zum Anlass genommen, die Garnier BB Cream zu testen.

Die Marke „Garnier“ war mir bisher nur in der Haarpflege bekannt, ich habe über Jahre das Zitronen-Olivenöl Shampoo benutzt. Die BB Cream von Garnier ist in jedem Drogeriemarkt und in jeder gut sortierten Kosmetikabteilung für rund 10 € zu bekommen. Es gibt sie für helle und dunkle Hauttypen. Da ich eine sehr helle Haut habe, habe ich den hellen Ton genommen. Ich empfinde den Geruch nicht als unangenehm – das mag aber auch daran liegen, dass ja die meisten Cremes ohne Düfte sind und ich es ganz gerne mal mit Duft mag. Die Garnier BB Cream soll das Hautbild glätten, die Haut mit Feuchtigkeit versorgen, den Teint erstrahlen lassen und Hautunreinheiten und Fältchen kaschieren. Außerdem hat sie Lichtschutzfaktor 15.

Ich habe die Creme zunächst auf dem Handrücken getestet – also wirklich nur ein kleiner Tupfer und ich war überrascht, dass ich damit den ganzen Hautrücken einreiben konnte. Sie ist also super ergiebig. Ein erbsengroßer Klecks reicht für das ganze Gesicht. Die Haut fühlt sich sehr weich und zart an – auch Stunden nachdem die Creme aufgetragen wurde. Die BB Creme deckt mehr als eine getönte Tagescreme aber weniger als eine Foundation. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Pickel oder Aknenarben abgedekt werden. Die Farbe ist für meinen hellen Hauttyp genau richtig – zu dunkel empfinde ich sie nicht. Das mag aber auch daran liegen, dass ich sie sehr sparsam verwende (wenn ich in anderen Blogs sehe, welche Mengen da benutzt werden).

Gemäß Angaben auf der Verpackung (selbsteingeschätzt von 63!!! Personen):
Spendet der Haut Feuchtigkeit: 82 % ——ja, kann ich bestätigen
Geschmeidige Haut direkt nach der Anwendung: 96 % ———Jaaaa!!
Kaschiert Rötungen: 71% ——— naja, vielleicht leichte Rötungen vielleicht
Verleiht ein ebenmäßiges Hautbild: 90 % ——geht so, es das Hautbild wird jedenfalls deutlich ebenmäßiger
Verleiht einen natürlichen, frischen Teint: 93 % ——- kann ich nicht so wirklich bestätigen
Lässt die Haut strahlend natürlich aussehen: 81 % —— naja, die Haut wird eben nur leicht getönt und nicht zugepappt.

Die Creme ist für Frauen im Alter bis 35 Jahren konzipiert ( da liege ich knapp 😉 drüber )

Fazit: die Garnier BB Creme hält nicht, was von einem Blemish Balm erwartet wird. Da werden „echte“ BB Cremes vermutlich mehr bringen. An heißen Tagen, wenn man schwitzt und eine Foundation trotz Primer davonläuft, habe ich oft das Gefühl, dass meine Haut nicht atmen kann – und von Pflege, Primer, Foundation, Puder zugekleistert wirkt. An solchen Tagen ist die Garnier BB Creme ein guter Ersatz, weil sie pflegt, leicht tönt und schützt. Eine getönte Tagescreme ist mir dann oft zu wenig. Ich werde sie daher vermutlich weiter benutzen und mir aber trotzdem irgendwann mal eine High-End BB Creme kaufen. Dior hat eine für den Sommer 2012 angekündigt.

20120323-193824.jpg

20120323-193902.jpg

Advertisements

2 Antworten to "BB Cream von Garnier"

Ich wollte sie mir neulich auch kaufen, fand aber dass die Creme zu orangestichig ist. Ist dir das aufgefallen? 🙂
LG

Da ich ein warmer Hauttyp bin, ist das orangestichige nicht so schlimm. Extremer ist da die BB Cream von Maybeline. Als ich die Cream von Garnier testete und den Blog dazu schrieb, gab es im Drogeriebereich kaum Alternativen. Mittlerweile bring jede Marke eine BB Cream.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: