Mela2012's Blog

Getestet: Bare Minerals Mineral Make-Up – jetzt auch bei Douglas

Posted on: 3. Juli 2012

Ich habe schon viel über Bare Minerals gehört, gelesen und gesehen und als es vor einiger Zeit in das Douglas Sortiment aufgenommen wurde, habe ich mir sofort das 9teilige Starter-Set für 58,00 € gekauft.

20120627-203518.jpg

Ich schreibe erst heute darüber, weil es mir in den vergangenen Wochen beim Testen sehr schwer fiel, eine Meinung darüber zu bilden.

Zuerst möchte ich aber das Set kurz beschreiben: Es sind eine Gebrauchsanweisung und eine CD enthalten, so dass der Gebrauch eigentlich ganz einfach ist. Das Einsteiger Set wird bei Douglas in vier Farbtönen angeboten, so dass es für jeden Hauttyp das richtige Set geben dürfte, zumal in jedem Set zwei Mineralfoundations mit SPF 15 enthalten sind. Für meine helle Haut habe ich „light“ gewählt und Foundations in den Tönen „light“ und „fairy light“ erhalten. Weiterhin ist der Foundation Primer „Prime Time“ dabei, der sehr stark dem Photo Finish Primer von Smashbox ähnelt, über den ich ja schon geschrieben habe.

20120627-210410.jpg

Für Sonnenreflexe und gesunde Bräune sorgen kolorierte Mineralen im Farbton „warmth“, der Finishing Puder „Mineral Veil“ kompletiert das ganze.

20120627-205850.jpg

Weiterhin sind drei handliche, kurze Pinsel enthalten, der große „Full Flawless Face“, der etwas kürzere „Flawless Face“ und der „Max Coverage Concealer“ für die Feinheiten. Die Pinsel sind fest gebunden und trotzdem sehr weich. Sie verlieren keine Haare und wirken sehr hochwertig.

20120627-210331.jpg

Die Mineralpuder sind sicher verpackt und können auslaufsicher transportiert und exakt dosiert werden. Mineralfounations haben ja die Eigenschaft, dass sie die Haut nicht austrocknen und sich natürlich und leicht auflegen, ohne zu verkleben oder zu verschmieren. Mich beeindruckt immer, die Ergiebigkeit und dass man mit extrem wenig Puder das ganze Gesicht bestäubt und trotzdem einen Effekt sieht. Die Anwendung ist ganz einfach: Man gibt eine winzige Menge des Puders in den Deckel und kreist mit dem Pinsel bis der ganze Puder vom Pinsel aufgenommen wurde. Überschüssiger Puder wird durch leichtes klopfen des Pinsels entfernt. Dann wird mit großzügigen Bewegungen der Puder aufgetragen ud durch die Körperwärme „verschmelzen“ die Mineralien mit der Haut.

20120627-211114.jpg

Während ich auf meine Lieferung wartete, habe ich natürlich im Internet zahlreiche (und nur positive) Bewertungen gefunden. Meine Erwartung war daher groß. Deswegen war mein erster Eindruck sehr enttäuschend. Meine trockene Haut fühlte sich schon toll an, aber von einer Foundation erwartete ich mehr. Ich erwartete eine gewisse Deckkraft, die ich vermisste. Aber man kann schichten und nach den zweiten Auftrag sieht es natürlich und ebenmäßig aus. Der Teint verändert sich tagsüber nicht, nichts verschmiert oder wird fleckig, man muss also nicht nachpudern.

MEIN FAZIT:Die Bare Minerals Produkte sind nicht ganz billig, man braucht aber so wenig davon, dass man sicher sehr lange hinkommt. Im Starter Set sind Foundations in zwei Farbtönen, die man mischen und auch zusammen mit den kolorierten Mineralien dem eigenen Farbton genau anpassen kann und egal ob blass im Winter oder gebräunt im Sommer, die Foundation nicht gewechselt werden muss. Ebenfalls als positiv empfinde ich das tolle Hautgefühl und dass sehr natürliche Aussehen. Für mich als negativ empfinde ich, dass – auch wenn man nur eine Foundation benutzt – doch schichten und mit (ich nenn ihn jetzt mal) Bronzer und Fixierpuder und dem Dosieren und der „Swirl, Tap & Buff-Technik“ einige Zeit in Anspruch nimmt, zumal damit ja das morgendliche „aufbrezeln“ noch nicht vorbei ist. Ich habe morgens nicht die Zeit und Lust, lange zu schminken. Da ist der schnelle Auftrag einer Flüssigfoundation für mich eindeutig schneller geschafft. Wenn man aber mehr Zeit hat, ist Mineralfoundation von Bare Minerals absolut empfehlenswert.

Ich habe mir von Ikos zwei Lidschattenpaletten gekauft über die ich demnächst berichten werde. Außerdem ist es Zeit, eine weitere BB Cream vorzustellen. Also dranbleiben. Eure Mela

Advertisements

3 Antworten to "Getestet: Bare Minerals Mineral Make-Up – jetzt auch bei Douglas"

Danke für den guten Beitrag! Ich schleiche auch schon was länger um die Produkte rum- aber bisher war es mir zu teuer! Erstmal werde ich mir vermutlich die Lidschatten Pigmente von Bare escentuals (glimpse) kaufen….aber diese Foundation reizt mich natürlich immer noch…wobei der Zeit-Aspekt wirklich ein Problem ist!!!!! Für ein „aufwändiges“ Augenmakeup (mit modellierten Brauen) brauche ich ohnehin schon 60-70 Minuten…wenn ich dann auch noch 30Minuten für die Foundation brauche- wird das „Aufbrezeln“ ja zum abendfüllenden Ereignis!!!!!!

Abends nehme ich mir gerne die Zeit für das „Komplettprogramm“ aber morgens? Ich stehe an normalen Wochentagen schon um fünf Uhr auf, noch früher schaffe ich nicht. Aber die Starterbox ist ein tolles Angebot und allein schon die Pinsel lohnen sich.

okay mit den Pinseln ist ein guter Punkt. Ich werde mir das Angebot nochmal anseheh. Danke für den Tipp!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: