Mela2012's Blog

Meine Pink Box November 2012: Perfekt!

Posted on: 7. November 2012

Die Post hier auf dem Land ist leider nicht sehr pünktlich und so wurde die Samstagspost erst am Dienstag zugestellt und deswegen bekam ich leider die Pink Box auch erst am Dienstag. Es fel mir sehr schwer, bis dahin keine Berichte zu lesen und mich wirklich überraschen zu lassen.

Beim Öffnen des Kartons schnupperte ich sofort etwas Parfümiertes. Nicht unbedingt ein Duft, mit dem ich meinen Mann wuschig mache, aber auch nicht übel.

Um die Spannung zu steigern, besah ich mir zuerst die Zeitschrift: up to daete (wieso eigentlich daete??) Na ja – ich gehöre vermutlich nicht zur Zielgruppe, für die dieses Heft ausgelegt ist. Die darin vorgestellten Produkte sind schon sehr exclusiv und auch teuer, das Heft wirkt teilweise eher wie ein Katalog auf mich. Und kosmetische Operationen – bei ernsthaftem Interesse daran, würde ich meine Informationen nicht einem Magazin entnehmen. Ich werde das Angebot, Up to daete vergünstigt zu abonnieren nicht annehmen. Schade, denn die Grundidee – ein Beauty Magazin – ist ausbaufähig.

20121107-180021.jpg

Ich öffnete nun die duftende Pink Box.
Von Tetesept waren zwei Fullsize Badezusätze für je 1,49 € enthalten: Die Sinnenperlen mit Brombeere, Himbeere und Vanille sollen die Haut pflegen und verwöhnen. Witzig finde ich die Duftprobe auf der Rückseite der Tüte – der Geruch nach Kaugummi ist jetzt nicht so überzeugend.
Das Meersalz-Ölbad kann gleichzeitig als Peeling benutzt werden.

Ich bade gerne, oft und auch gelegentlich in Tetesept. Daher sind diese beiden Produkte schon mal topp!

20121107-181148.jpg

20121107-181228.jpg

Und noch ein Peeling war in der Pink Box – und dahe kam auch der Duft: Vom Lush das Zuckerpeeling Sugar Scub mit Ingwer und Fenchel (und Parfüm). Ich habe schon von Lush gekauft und mag auch die Idee, die da hinter steckt. Die Produkte haben mich nicht alle überzeugt. Komisch, dass gerade Lush mit Duftstoffen arbeitet, die ja Allergien auslösen können. Das Sugar Scrub kenne ich noch nicht aber ich bin gespannt, wie es wirkt und ob es meine sehr trockene Haut reizt. Lush verkauft viele Produkte nach Gewicht. 100 g des Peelings kosten 4,95 €. In der Pink Box waren 50 g – die Menge dürfte für ausgiebige Tests reichen.

20121107-182350.jpg

Die Youth Code Augenpflege von L’Orėal Paris mit „Verjüngungs-Effekt“ war in der 15 ml Originalgröße (16,99 €) in der Pink Box. Die Creme kenne ich noch nicht aber ich frage mich, warum der „Verjüngungs-Effekt“ auf der Packung in Anführungszeichen gesetzt wurde. Da ist aber noch ein Sternchen hinter dem Anführungszeichen, mit dem Verweis: wirkt verjüngend auf das Erscheinungsbild. Wir werden sehen (oder auch nicht), ob die Creme mich deutlich jünger macht und meine Augenfältchen mildert. Dieses Produkt dürfte die Pink Box Gemeinde spalten – fühlen sich die Jüngeren wieder beleidigt, weil ein Anti-Falten Produkt enthalten ist oder sind sie begeistert, weil es ja etwas teurer ist? Ich freue mich, dass es ein Fullsize Produkt ist und ich L’Orėal-Produkte eigentlich ganz gut finde.

20121107-183649.jpg

Der 2-in-1 Concealer von Manhattan besteht aus einem cremigen Concealer, der gut deckt und einem Fixierpuder. Die Farbe ‚warm honey‘ schien mir zunächst recht dunkel aber aufgetragen passt sie ganz gut zu meinem warmen Hautton. Die kleine Dose mit dem niedlichem Schwämmchen und kleinem Spiegel passt in jede Handtasche. Ich bin auch hiermit sehr zufrieden. In der Pink Box war eine 5 g Originaldose zum Preis von 5,99 €

20121107-184454.jpg

Auf der Tube steht „hell“, der Farbton des AOK Blemish Balm wirkt zunächst recht dunkel, ist aber aufgetragen heller. Die 50 ml Tube kostet 5,99 € und war auch in einer Originalgröße in der Box. Ich bin ja bekennender Fan von BB Creams und habe ja auch schon einige hier auf meinem Blog vorgestellt…und noch einige in Vorbereitung. Mein erster Eindruck: die Creme scheint gut zu decken und hält auch einige Zeit. Der Geruch ist recht intensiv und könnte irgendwann unangenehm werden. Ich werde die Creme auf jeden Fall ausführlich testen und dann hier berichten. BB Creams in Beautyboxen sind in meinen Augen immer toll.

20121107-192653.jpg

MEIN FAZIT zur Pink Box November 2012: Ich glaube, es ist die erste Beauty Box, die ich erhalten habe, in def alle Produkte toll sind – mit Ausnahme der Zeitschrift. Die Pink Box hat mal wieder gezeigt, dass es die Beauty- Box mit der besten Produktauswahl ist. Die Pink Box kostet monatlich 12,95 € und kann abonniert werden. Wer die erste Box für 6,95 € möchte, kann mir eine Mail (www.mela2012@online.de) schicken und bekommt von mir einen Einadungscode.

Wie schon erwähnt, habe ich noch weitere BB Cremes getestet, die ich hier nach und nach vorstellen werde. Außerdem kommen noch weitere Berichte über den Test mit dem Kenwood Cooking Chef. Also dranbleiben. Eure Mela.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: