Mela2012's Blog

Archive for Dezember 2012

Ich kann gar nicht mal sagen, warum ich im Januar Bloggerin wurde. Ich war wegen einer Armverletzung krank geschrieben, konnte nicht viel machen und langweilte mich. Ich war sehr überrascht, dass mein Blog tatsächlich gefunden und gelesen wurde – und zwar von mir völlig fremden Personen. Schon nach wenigen Tagen hatte sogar bereits jemand meinen Blog abonniert. Das war für mich kaum zu glauben. Interessierte sich tatsächlich jemand, für das, was ich zu sagen hatte? So etwas motiviert natürlich enorm. Und dann kam mein Bericht über die Glossybox April, den ich am 3.ten Mai online stellte – es war irre, was da abging. Ich hatte an dem Tag 2.828 (in Worten: Zweitausendachthundertachtundzwanzig!!!!!) Zugriffe.

Meine Verletzung im Arm führte übrigens dazu, dass ich Anfang April operiert wurde und bis Oktober krank geschrieben war. Tippen auf dem iPad ging mit einer Hand ganz gut und deswegen hatte ich auch Zeit viel zu schreiben. Nun arbeite ich wieder und auch wenn ich wegen meines Armes nun die Arbeitszeit verkürzen musste, habe ich nicht mehr soo viel Zeit zum Bloggen. Ich werde aber versuchen, mindestens einen Post pro Woche zu verfassen.

In diesem ersten Jahr hatte ich insgesamt 40.000 Zugriffe aus 68 Ländern. Das finde ich eine erstaunliche Zahl. Natürlich weiß ich, dass andere Blogs viel mehr Leser und auch Abonnenten haben, aber für mich ist das schon ein großer Erfolg und ich bin auch sicher, dass andere Blogger sich über solche Zahlen auch freuen würden.

Ich danke allen, die dazu beigetragen haben und hoffe, dass Ihr auch in 2013 gelegentlich mal vorbeischaut. Ich möchte im kommenden Jahr vielfältiger berichten und bin motiviert, die Zahl von 40.000 Zugriffen zu halten. Bitte helft mir dabei.

Ich wünsche Euch ein erfolgreiches, gesundes, fröhliches Jahr 2013.

Eure Mela

20121231-144348.jpg

(Bildquelle)

…kommen wir nun zur Dezember Brandnooz Box, die vor ein paar Tagen ankam. Ich hatte vor einigen Monaten mal eine Box gewonnen und mich damals entschieden, sie nicht zu abonnieren, weil wir eigentlich keine Fans von Convinience Produkten sind. Darüber hinaus war bei einem Produkt in der gewonnen Box bereits das MHD abgelaufen und als ich das Brandnooz Team darüber informierte, kam eine kurze Antwort mit der Aussage „Pech gehabt“!

Im Abo kostet die Box monatlich 9,99 €. Nun gibt es aber die Möglichkeit ein Abo zu verschenken und ein Geschenk-Abo kostet für 6 Monate monatlich 8,99 € und bei 12 Monaten nur 7,99 €. Das ist natürlich ein toller Preis und daher habe ich mich selber beschenkt und erhalte nun ein Jahr lang die Brandnooz Box. Das Geschenk Abo gibt es hier

Ich bekam vor einigen Tagen die Anfrage, ob ich mit Alkohol in der Box einverstanden wäre und das war okay für mich. Und es war ein alkoholisches Getränk in meiner Box: eine 0,7 l Flasche Herres Aperito Sprizz Hizz, eine ‚mediterrane Alternative zum klassischen Glühwein. Die Rezeptur aus Weißwein und einer Aromenkombination von Orange, winterlichen Gewürzen und einer feinen Bitternote kann heiß oder auch mit Eis getrunken werden. Ich habe zunächst nur einen kleinen Schluck probiert, es schmeckt wie dünner Glühwein. Heiß getrunken, mit einigen Mandeln und etwas Orangenschale ist es sicher sehr lecker und mit 6,9 % Vol. „knallt“ es auch nicht gleich. Die Flasche kostet nur 2,79 € und gibt es ab Dezember 2012 zu kaufen. Wenn man gerne mal Glühwein trinkt, empfehlenswert, wenn man nicht selber würzen oder teuer kaufen will.

20121223-124536.jpg

Die Brandnooz Box steht im Dezember unter dem Motto „Wintergenuss zum Wohlfühlen“ und wenn etwas dazu passt, dann ist es Rotkohl. Auch wenn ich lieber frisch koche, kaufe ich Rotkohl gelegentlich fertig, weil ein ganzer Kohlkopf für uns immer viel zu viel ist. Von Hengstenberg in drei Minuten zubereitet ist der Genießer Rotkohl mit Birne und Burgunder. Normalerweise gibt es ja eher Apfel statt Birne zum Rotkohl aber: Warum eigentlich nicht mal Birne dazugeben? Es verspricht auf jeden Fall ein interessantes Geschmackserlebnis und wenn es schmeckt, könnte ich mir vorstellen, das auch nachzukaufen. Obwohl es den Rotkohl bereits seit November 2011 gibt, ist er mir noch nicht aufgefallen.
Der 400 g Beutel kostet 1,79 €.

20121223-125240.jpg

Die Pullmoll Hustenbonbons Salbei gibt es seit Mai 2012 zu kaufen. Ich würde sie nicht nachkaufen – aber nicht, weil sie mir nicht schmecken, sondern weil ich Hustenbonbons nicht mag. Ich muss schon sehr stark erkältet und verzweifelt sein, um Hustenbonbons zu essen und dann habe ich immer Gratisbonbons aus der Apotheke oder welche aus der Wohlfühlbox. Der
125 g Beutel kostet 1,59 €.

20121223-125815.jpg

Seit November 2012 gibt es die G+O Gemüsesäfte in zwei unterschiedlichen Obst- und Gemüse Kombinationen in den Sorten Rot und Gelb. Gemeinsam sind in beiden Säften Apfel-, Orangen- und Karottensaft. In der Gelben Packung ist noch Bananensaft, in der Roten ist Rote Bete Saft enthalten. Ich liebe gute Säfte und auch gerne Gemüsesäfte. Daher werde ich die 0,5 l Packungen gerne trinken. In der Brandnooz Box waren von jeder Sorte eine Packung zu 0,99 €.

20121223-130512.jpg

Sehr interessant finde ich auch das Ültje Studentenfutter süß und salzig mit gesalzenen Erdnüssen, Mandeln, Schokoflakes, Schoko-Cashews und fruchtigen Joghurt-Cranberries. Ich habe mal Schokolade mit gesalzenen Erdnüssen gegessen und es war erstaunlich lecker. Ich fürchte, wenn ich dieses Studentenfutter in einem Schüsselchen auf den Tisch stelle, wird es blitzschnell weggefuttert sein. De Tüte mit 150 g Inhalt kostet 2,39 €.

20121223-131153.jpg

1,95 € kostet der niedliche,18 g schwere Schokoladenweihnachtsmann von Hachez, der bei mir leider zerschmettert ankam 😦 Trotzdem werde ich ihn natürlich genießen.

20121223-131552.jpg

Sofort probiert habe ich die Chio Chips Bifi, die man seit September 2012 für 1,99 € in einem 175 g Beutel zu kaufen bekommt. Der Bifi-Geschmack kommt gut durch und die Chips sind sehr lecker. Ich liebe gute Chips, kaufe aber aus Selbsterhaltungstrieb immer nur mit Pepperoni oder sonstige, sehr spicy Chips. Von milden Chips futtere ich eine Tüte in einem Rutsch leer, von scharfen Chips ist nach einer Hand voll meine Zunge so „verätzt“, dass ich Pause machen muss und so fällt das Aufhören nicht so schwer. Und Chips sind nun mal nicht unbedingt gesund und Diätkost.

20121223-135143.jpg

Genau wie Chips muss auch eine Salami bei mir würzig und kräftig gewürzt sein. Zur Zeit nur bei Globus, ab 2013 aber Deutschlandweit gibt es die Fiorucci Salame Abruzzese, eine luftgetrocknete Salami, hergestellt aus magerem Schweinefleisch und ganzen Pfefferkörnern und haltbar gemacht mit Wein, Salz und Pfeffer – das klingt würzig. Luftgetrocknete Salami wird bei mir mit der Brotschneidemaschine hauchdünn aufgeschnitten, so dass sie auf der Zunge „schmilzt“. Und das werde ich mit dieser Salami auch machen. Ich bin sehr gespannt darauf. Das 200 g Stück kostet 3,49 €.

20121223-140203.jpg

Wer meinen Blog regelmäßig liest, weiss dass ich keine dunkle Schokolade mag. Deswegen werde ich die Schokolade Wild Cocoa de Amazonas von Hachez weitererschenken. Das besondere an dieser Schokolade ist, dass die Kakaobohnen wild im Regenwald wachsen und nicht auf Plantagen angebaut werden. Wer dunkle Schokolade mag, für den ist diese Schokolade sicher lecker. Eine 100 g Tafel kostet 3,00 €, wovon 10 Cent für den Erhalt des Regenwaldes gespendet werden.

20121223-140844.jpg

MEIN FAZIT zur Dezember Brandnooz Box: Sie gefällt mir sehr gut auch oder weil sehr viele Knabbersachen und Süßigkeiten enthalten sind. Ich freue mich jetzt schon auf die Januar Box.

In meinem nächsten Post werde ich endlich, wie schon oft angekündigt, ein Kochrezept vorstellen, mit dem bei einem Wettbewerb gewonnen habe. Also dranbleiben. Eure Mela.

Pünktlich zum 4.ten Advent kam die zweite Schokobox. Wie bei allen Abo-Boxen erhält man regelmäßigen Abständen ein Päckchen. Die Schokobox gibt es bei Schokostück und kostet 15,00 € im Monat, ein 6-Monats-Abo kostet 85,00 €, so dass hier die Box nur 14,17 € kostet. Dazu kommen jedoch 3,90 für Porto und Verpackung im Monat. Als Schokoladenfan habe ich ein 6-Monats-Abo abgeschlossen, weil man mit Schokolade bei mir eigentlich immer richtig liegt – dachte ich zumindest. Heute – nach der zweiten Box bin ich leider etwas ernüchtert. Aber kommen wir zunächst zum Inhalt, der meinen Geschmack schon etwas mehr trifft als bei meiner ersten Box.

Als erstes fiel mir auf, dass auf der beigefügten Karte zwar kurze Informationen zum jeweilgen Produkt stand, die Preise aber fehlten. Ich habe also bei Schokostück die Preise nachgelesen.

Der Gugl GlücksGugl Brownie ist ein niedlicher, kleiner Guglhupf bzw. Napfkuchen in Pralinengröße. Solche Backformen hätte ich gerne 🙂
Er duftet sehr schokoladig. Probiert habe ich ihn noch nicht, der wird am 4.ten Advent serviert werden. In der Schokobox waren zwei kleine Küchlein, ein Guglhupf kostet stolze 2,50 €.

20121222-123436.jpg

Von Edelmann & Paulig gab es einen Chokobello, eine „Lollie“, der, in warmer Milch aufgelöst, eine Zartbitter-Trinkschokolade ergibt. Ich bin jetzt kein großer Fan von Zartbitter- bzw. dunkler Schokolade, aber in Milch wird mir der Chocobello bestimmt scmecken. Ein Stick kostet 1,70 €.

20121222-124002.jpg

Für jede gekaufte Tafel der biologischen Cru Virunga 70 % Schokolade von Original Beans wird ein neuer Baum gepflanzt. Die dunkle Schokolade stammt aus dem Virunga Nationalpark im Ostkongo und wird 20 Stunden conchiert. Das klingt natürlich nach leckerer, hochwertiger Schokolade aber es ist leider wieder eine dunkle Schokolade über die mein Mann sich sicher freut. Eine Tafel dieser Schokolade kostet 3,95 €.

20121222-125756.jpg

Auch für 3,95 € gibt es von Schell Schokoladenmanufaktur die Winterschokolade. Endlich mal eine Schokolade, die ich selber essen werde. Zarte Vollmilchschokolade mit edlen Gewürzen wie Zimtblüte, fruchtiger Orange und knackigem Crisp. Darau freu ich mich.

20121222-131122.jpg

Und noch eine Schokolade für mich ist von Zotter Vom Christkindl: Knackige Honigblättchen in Schoko-Mandel-Creme gelegt, die von weißer Schokolade überzogen wurde. Klingt das nicht schon lecker?? Die werde ich bestimmt genießen. Hier kostet die Tafel 3,25 €.

20121222-134056.jpg

So – das war der Inhalt meiner Schokobox. Und wenn ich jetzt die Preise zusammenrechne, komme ich auf einen Gesamtpreis von 17,85 €. Bezahlt habe ich 18,07 €. Gut – wenn man die Versandkosten abrechnet – habe ich nur 14,17 € bezahlt. Trotzdem – wenn man jetzt bedenkt, dass die Preise ja erst nachgelesen und nicht angegeben waren, bin ich etwas enttäuscht. Ich liebe gute, hochwertige, cremige Vollmilchschokolade. Gerne auch weiße Schokolade. Und ich weiß, dass es da sehr gute Produkte gibt. Jetzt hoffe ich, dass in den kommenden vier Boxen mehr davon enthalten sein wird. Im Moment tendiere ich dazu, das Abo auslaufen zu lassen.

Ich habe auch noch die Brandnooz Box erhalten und werde auch darüber berichten. Also dranbleiben.
Sollte ich das vor Weihnachten nicht mehr schaffen, wünsche ich Euch allen Frohe, stressfreie Weihnachten. Eure Mela

20121222-135704.jpg

(Das ist übrigens Ramses)

Rechtzeitig zu Weihnachten kam eine Sonderedition der Glossybox. Versprochen wurde dekorative Kosmetik im Wert von mehr als 70,00 €. Der Normalpreis bezrug 29,00 €, es gab aber verschiedene Ermäßigungsmöglichkeiten. Ich habe 25,00 € bezahlt.

Gestern kam nun die Box und ich war sehr gespannt. Zunächst war ich etwas überrascht, ich hatte schon mit einer goldfarbenen Box gerechnet – aber eben mit einem „normalen“ Karton mit Deckel, wie die Glossyboxen üblicherweise sind. Hier war statt eines abnehmbaren Deckels ein Klappdeckel mit Magnetverschluss. Der Inhalt, das schwarze Seidenpapier war mit einer edlen, einseitig paillettenbeflockten Schleife versehen, die man als edles Halsband zum „kleinen Schwarzen“ tragen kann. Kommen wir nun zum Inhalt:

20121221-184143.jpg

Wie auch in der Dezember Glossybox waren hier überwiegend für mich unbekanntere Marken vertreten, die es nicht in jeder Drogerie oder Parfümerie zu kaufen gibt. Das finde ich toll und das ist auch eigentlich einer der Gründe für mich, eine Beautybox zu abonnieren.

Als Extra-Goddie war ein goldenes Schmincktäschchen in meiner Box, das -zwar nicht sehr hochwertig, aber ganz okay ist. Obwohl ich reichlich bessere Make-Up Täschchen habe, finde ich dafür siche Verwendung.

20121221-190342.jpg

Das weitere Goodie, die Fake-Lashes waren bei mir nicht dabei, ich habe das Glossybox Team angemailt und warte nun auf eine Antwort.

Den Namen Becca Cosmetics habe ich schon gehört, nun darf ich die Beach Tint, eine ‚langanhaltenende, rosige Creme für Lippen und Wangen, die sich wunderbar verblenden lässt und farblich zu allen Hauttypen passt‘. Mein erster „Swatch“ war eher ernüchternd, ich hatte den Eindruck, dass die Creme fast gar nicht pigmentiert ist und statt verblendet eher eingerieben wird. Aber das mag an der künstlichen Beleuchtung gelegen haben. Bei hellerem Licht ist es eine nette Lachsfarbe, wie ich sie zur Zeit gerne trage. Auf die Lippen aufgetragen, ist die Farbe eher matt und das Lippengefühl trocken. Ich habe „das schwere Opfer gebracht“ und die Kussfestigkeit getestet und mein Mann bestätigt, dass die Creme kussecht ist. Ob die 7 ml Tube aber mit
25,00 € nicht zu teuer ist, wird erst der längere Gebauch zeigen. Ich bin ganz zufrieden damit.

20121221-190012.jpg

Von Biodroga ist das einzige Produkt in der Goldenen Glossybox, dass nicht dekorativen sondern pflegenden Charakter hat. Und es ist das einzige Produkt, dass nicht in einer Fullsize-Größe gekommen ist. Statt 50 ml für 27,50 € war eine 30 ml Tube der Power Moist Mask enthalten. Ich bin ja ein Masken-Fan, wenn ich eine Maske auftrage, nehme ich mir Zeit für mich, in der ich bewusst entspanne. Biodroga kenne ich schon und ich mag diese Marke.

20121221-202038.jpg

Wieder eine mir unbekannte Marke ist BM Beauty. Hiervon gab es eine vegane Mineral Mascara, die die Wimpern intensiv pflegen soll und ihnen intensives Volumen verleihen soll. Von einer Mascara erwarte ich, dass ich lange, dunkle Wimpern bekomme, keine „Fliegenbeine“ und auch keine Klumpen. Ich bin gespannt, ob diese Mascara das erfüllen kann. Grundsätzlich kann ich immer eine Mascara gebrauchen. Die BM Mascara kostet 15,00 €.

20121221-202711.jpg

11,90 € kostet von Elite Models der Strass Liner. Zuerst dachteich, dass er zu schwach pigmentiert ist aber man muss nur etwas kräftiger aufdrücken. Der Eyeliner enthält goldene Glitzerpartikel, was ich sehr gut finde, weil sonst eher silberfarbener Glitzer in Eyelinern ist. Er trocknet sehr schnell und ist dann wischfest, der Glitzer scheint auch gut zu haften und verteilt sich offenbar nicht im Gesicht. Aber das wird ein Langzeittest erst zeigen. Mir gefällt der Eyeliner.

20121221-203649.jpg

20121221-203707.jpg

Produkte von Kryolan waren ja schon öfter in der Glossybox und sie haben mich von der Qualität her grundsätzlich überzeugt. Das Highgloss im Farbton ‚Catwalk‘ ist schon sehr knallig (und überhaupt nicht Kussecht). Ich werde wohl nicht oft Gelegenheit haben, eine so auffällige Farbe zu tragen, denn für großes „Gala-Make-Up“ habe ich nur selten eine Möglichkeit und selbst dann, wäre das nicht unbedingt meine Farbe. Das Gloss kostet 16,00 €.

20121221-204648.jpg

Von Nails Inc. kam der Nagellack in der Farbe ‚lowndes square‘ , ein fliederfarbener Lack. Diese Farbe habe ich in meiner Nagellacksammlung noch nicht (glaube ich). Ich finde die Farbe sehr schön, zur Deckkraft und Haltbarkeit kann ich noch nichts sagen. Der Lack kostet 13,00 €.

20121221-205124.jpg

MEIN FAZIT zur goldenen Glossybox. Zusammengerechnet habe ich für meine 25,00 € einen Gegenwert von 97,40 € plus Beautytäschchen plus Porto erhalten. Mir gefällt diese Box sehr gut, es wurde erfüllt, was versprochen wurde. Von mir aus, kann es öfter goldene Glossyboxen geben und auch in den normalen Aboboxen hätte ich gerne Produkte von solchen Marken, gerne auch in vernünftigen Probiergrößen.

Ich habe auch die Schokobox und die Brandnooz Box erhalten, es kommen also schon an diesem Wochenende weitere Berichte von mir. Also dranbleiben. Eure Mela.

Heute kam die Dezember Glossybox – die Beweled-Edition. Schon der Untertitel: „Ihr Beauty-Juwel für die Festtage“ verspricht viel, kann Glossybox diese Versprechung halten? Ich war skeptisch und öffnete die silberfarbene Box, ohne die Inhaltskarte zu studieren. Mein erster Blck fiel auf das Extra: ein paar Glossybox Lashes.

20121218-184555.jpg

Ich/Man müsste eigentlich viel öfter Lashes tragen. Die künstlichen Glossybx-Wimpern sehen sehr dicht und lang aus. Das gibt sicher einen tollen Augenaufschlag. Ich werde sie bei nächster Gelegenheit tragen. Darüber freue ich mich.

20121218-184844.jpg

Nun war ich einen Blick in die Box und es sah ganz spannend aus.

20121218-192948.jpg

Den Concealer Nr. 965 von Cosline für 9,00 € hätte ich mir in diesem Farbton nicht gekauft. Selbst verblendet ist er für meine helle Haut zu dunkel, dabei ist die Konsistenz toll. Leider würde er meine Augenringe nach einer durchgefeierten Silvesternacht eher noch betonen. Vielleicht kann ich ihn im Sommer nutzen, wenn es etwas gebräunt bin.

20121218-185333.jpg

Für einen frischen, ebenmäßigen Teint soll das Eau Thermale Avėne D-Pigment sorgen. Die Produkte von Avėne habe ich bisher nur in Apotheken gesehen und auch schon gekauft. Da ich keine auffälligen Pigmentflecken haben, hätte ich mir diese Creme vermutlich nicht mal angesehen aber nun werde ich sie ausprobieren und auf einen ebenmäßigen Teint hoffen. In der Glossybox war eine Fullsize-Tube mit 30 ml für 33,90 €. Auch hierüber freue ich mich.

20121218-190910.jpg

Ebenfalls eine Originalgröße ist der Korrens Eyeshadow in der Farbe 425-green-white, ein silbriges, helles Mint, dass sehr schön und gleichmäßig schimmert, eine tolle Farbe. Der Lidschatten kostet 12,90 €. Ein tolles Produkt von einer tollen Marke.

20121218-191346.jpg

20121218-191409.jpg

Von Make Up Factory habe ich schon gehört und bin jetzt sehr gespannt, mal ein Produkt auszuprobieren. Der Nagellack im Farbton 375 ist ein sehr dunkles, fast schwarzes Lila. Die Farbe ist toll, zu Qualität und Haltbarkeit kann ich natürlich noch nichts sagen. Auch hier war ein Originalprodukt zu einem Preis von 8,50 € in der Glossybox.

20121218-191911.jpg

Auch wenn es sich um ein hochwertiges Produkt handelt und ich Sonnenschutzprodukte immer benutze, bin ich jetzt nicht soooo begeistert, auch in der Glossybox ein Sonnenschutzmittel zu bekommen, es war ja schon eines in der PinkBox. Und ganz ehrlch: Hier in Schleswig-Holstein scheint im Winter jetzt nicht so oft die Sonne. Der Stick Protection Solaire 199 von Maria Galand kostet 19,50 €. In winzig kleinen Buchstaben steht auf der Hülle des Stiftes, dass man aber zusätzlich ein Sonnenschutzprodukt für Gesicht und Körper verwenden soll. Aber auch wenn ich jetzt keine Freudentänze zu dem Stick aufführe, ist es dennoch ein Produkt, dass nicht in die Tonne kommt, sondern benutzt werden kann.

20121218-192805.jpg

MEIN FAZIT zur Bewelded Glossybox Dezember 2012: ich bin seit Januar Abonnentin der Glossybox und dies war bisher meine beste Box. Diesmal habe ich keinen echten Grund zu meckern. Eigentlich mag ich es nicht, wenn man den „Wert“ einer Box ausrechnet, da es aber nur Fullsize und keine Probiergrößen waren, konnte ich mir nicht verkneifen, hier mal zu rechnen. Hätte ich die Originalprodukte gekauft, hätte ich 83,80 € bezahlt und dabei sind die Lashes noch nicht einmal eingerechnet. Natürlich wäre so eine Box jeden Monat gut, aber so anspruchsvoll bin ich gar nicht. Hier gefällt mir besonders, die Auswahl und die Marken, die ja doch relativ (zumindest für mich) unbekannt sind. Jetzt bin ich ganz gespannt auf die goldene Glossybox, die ja nur dekorative Kosmetik enthalten wird. Ich habe heute die Versandmitteilung erhalten, so dass in dieser Woche noch ein weiterer Bericht kommen wird. Also dranbleiben. Eure Mela.

20121218-194433.jpg



Douglas Parfümerie

Heute kam mit der Post die Dezember-Weihnachtsbox von Douglas. Anders als üblich, konnte man dieses Mal keine Auswahl aus vorgeschlagenen Proben treffen sondern es handelt sich um eine reine Überraschungsbox. Nur das Fullsize-Produkt war vorher bekannt. Hierbei handelt es sich um einen Lipgloss von Nyx in der Farbe 13 Peach. Als Überraschung war dann noch ein goldener Nagellack von Nyx (Farbe NGP 132). Das Gloss ist eher schwach pigmentiert und hat einen Bonbongeschmack. Pur aufgetragen bekommen die Lippen einen natürlichen Glanz. Das Gloss kostet 5,95 € und es wird in 36 Farbtönen angeboten. Der goldene Nagelack passt gut in die Weihnachtszeit, ich bin beeindruckt, dass es den Nagellack von Nyx in 143 Farbtönen gibt und er nur 4,95 € kostet. Zur Qualität und Haltbarkeit kann ich noch nichts sagen, die Bewertungen bei Douglassind jedenfalls recht gut.

20121210-204505.jpg

Weiterhin waren mehrere Duftproben in der Box of Beauty. Eine kleine, 1 ml Phiole des Duftes Glam’n Soul von Thomas Sabo. Der Duft ist ganz angenehm, überzeugt mich aber nicht wirklich.

20121210-204818.jpg

Eine 2 ml Probe von Boss Orange war weiterhin in der Douglas Box. Den Duft kenne und besitze ich auch. Ich mag ihn.

20121210-205014.jpg

Schon in einer der letzten Douglas Boxen war die 4,5 ml Probe von Jimmy Choo und ich hatte damals Glück, diese Probe zu erhalten. So konnte in entscheiden, dass dieser Duft mir nicht so gut gefällt.

20121210-205200.jpg

Sehr gut gefällt mir die Shiseido Bio Performance Super Exfoliating Disc. Ich wollte diese Pads schon öfter ausprobieren, wurde aber bisher durch den recht hohen Preis (8 Stück für 69,90€) abgeschreckt. Nun kann diese Disc ausprobieren. Einmal wöchentlich angewendet, soll die Haut dauerhaft verfeinert werden und sich seidig weich anfühlen.

20121210-205918.jpg

Gegen Ermüdungserscheinungen zur Verstärkung und Grundversorgung der Haut mit Feuchtigkeit ist die Ultatime Crėme premiėreanti-temps von Annayake. Annayake steht für hochwertige (und hochpreisige) Pflegeprodukte, die ich schon gelegentlich benutzt habe. Ganz ehrlich: die Produkte sind sehr gut aber es gibt gleichgute Pflegeprodukte, die einiges günstiger sind. Aber wie bei den meisten „High-End“ Kosmetik Produkten, ist natürlich das Gefühl, etwas edles zu benutzen auch wichtig. Wenn ich etwas teures nutze, fühle ich mich gut und strahle das natürlich auch aus. In der Douglas Box war ein Tiegel mit 7,5 ml, die Originalgröße kostet
109,00 €.

20121210-210855.jpg

Nachdem in der Wohlfühlbox schon das Öl von Weleda war, kam nun mit der Douglas Box die passende Sanddorn Pflegelotion. Ich mag die Sanddorn Produkte von Weleda sehr, weil sie so gut riechen und die Haut wirklich streichelzart macht.

20121210-211420.jpg

Und weil Schokolade sinnlich mach war von Hussel ein Schokoladen Glückstaler beigefügt. Ein nettes Extra und Schokolade geht immer 😉

20121210-211725.jpg

MEIN FAZIT zur Douglas Überraschungsbox im Dezember: Für meinen Geschmack waren etwas viel Duftproben in der Box. Ich hätte mich über mehr Pflege mehr gefreut – aber das, was drin ist, ist toll! Und weil es ja mehr, als nur vier Überraschungen sind, kommt die Pflege nicht zu kurz. Diese Box ist von den bisherigen Dezember-/Weihnachtsbeautyboxen die Beste.

Gespannt bin ich nun natürlich auf die Sonderausgabe der Glossybox, die ja auch bald kommen wird. Ich werde natürlich berichten. Also dranbleiben. Eure Mela

Vor einigen Tagen fragte mich eine Leserin meines Blogs, welche Beauty Box mir am Besten gefällt und ich schrieb ihr zur PinkBox Folgendes:

…sie ging stark los und wurde auch nicht wirklich schlecht – aber irgendwie stagniert da in meinen Augen was, es kommt nicht richtig voran. Hier könnte es sein, dass es in den nächsten Monaten langweilig wird.

Ich ahnte da noch nicht, wie schnell sich das bewahrheitet. Heute kam die PinkBox Dezember und als ich das Päckchen erwartungsvoll öffnete, dachte ich zunächst, es würde etwas fehlen. Ich zählte nach und es waren sogar 6 Produkte enthalten. Mein zweiter Blick fiel dann auf Tiroler Nussöl. Schon wieder – stöhnte ich auf. Ich finde Tiroler Nussöl und Sonnenschutzprodukte grundsätzlich ganz gut, aber von der Marke hatte ich schon öfter etwas in den Beautyboxen und mein Bedarf daran ist eigentlich gedeckt. Außerdem haben wir Dezember und ich wohne in Schleswig-Holstein. Mal ganz ehrlich – es mag Orte (auch in Deutschland) geben, in denen im Winter Sonnenschutz unbedingt nötig ist und ich würde mich auch sehr freuen, wenn ich im kommenden Winter eine Möglicheit bekomme, das Produkt zu nutzen, aber Hoffnung habe ich nicht. Ich würde die Sonnencreme & Lippenschutz auch im Sommer nutzen, aber das Mindesthaltsbarkeitsdatum läuft bis Februar und auch, wenn es nicht im März verdorben sein wird, habe ich schon oft gelesen, dass der UV-Schutz nachläßt und ich möchte im Sommer dann doch lieber einen sicheren, zuverlässigen Sonnenschutz. Also werde ich die Creme in diesem Winter auftragen – bei dem hiesigen Schmuddelwetter wird sie wenigstens nicht im Regen abgespült, denn sie ist Wasserfest – und ich werde garantiert keinen Sonnenbrand bekommen 😉

Übrigens kostet die Sonnencreme (20 ml) mit LSF 20 und Lippenschutz (3,2 ml) mit LSF 30
9,30 €. In der Box war eine Originalgröße.

20121204-192100.jpg

In Zeiten von Grippewellen, die durch unsere Lande schwappen, kann man es mit Sauberkeit und Hygiene gar nicht wichtig genug nehmen. Natürlich wasche ich oft die Hände. Das Handdesinfektionsgel von Catherie Nail Collektion ist für Situationen gedacht, in denen Wasser und Seife nicht zur Verfügung stehen und 99,9 % der Bakterien werden wirksam entfernt. Aber gegen Grippe wird mich das Gel nicht schützen, denn Grippe und Erkältungskrankheiten werden durch Viren und nicht durch Bakterien übertragen. Außerdem kann man es mit der Hygiene und Bakterienangst auch übertreiben. Ich brauche so etwas nicht und in meinem Bad wird es auch keinen Antibakteriellen Seifenspender geben, der die Hände VOR dem Waschen schützt. Ich vertraue da dem Robert-Koch-Institut und reinige meine Hände mit normaler Seife. Ob so ein Desinfektionsgel in eine Beauty Box passt? Dazu kann sich jeder eine eigene Meinung bilden. Wir hatte ja auch schon Herpes Cremes in Beautyboxen. Ich hätte mich über jedes andere Produkt von Catherine mehr gefreut. Der 50 ml Spender kostet 3,50 €.

20121204-194026.jpg

Ich habe das Desinfektionsgel ausprobiert und hatta danach das Bedürfnis, mir die Hände einzucremen. Und da in der PinkBox eine 25 ml Tube der NBM Vital Handcreme war, habe ich sie gleich ausprobiert. Sie duftet schwach pudrig und mein erster Eindruck war, als würde sie zu Wasser schmelzen – irgendwie nass. An erster Stelle der Inhaltsstoffe steht dann auch „Aqua“.
Der zweite Eindruck war, als würde sie sich wie ein Film auf die Hände legen und nicht wirklich einziehen. Ich studiere nun nicht immer die Inhaltsstoffe aber gelegentlich scanne ich den Strichcode über die Codecheck App. In dieser Creme sind doch einige „gute“ enthalten – aber bei mir wirkt sie nicht. Wen der Inhalt interessiert, kann hier nachlesen. Die 75 ml Tube ist – meine Ansicht nach – mit 9,95 € überteuert.

20121204-201201.jpg

Ich bin ja bekennender Fan von Gesichtsmasken aber wieder eine bzw. ein Doppelpack Luvos-Heilerde Gesichsmaske muss ja nun wirklich nicht sein. Ich bin keine Zwanzig mehr und nutze auch schon gelegentlich Anti-Aging Produkte – aber Altersflecken?? Soweit bin ich hoffentlich noch lange nicht. So eine Maske empfinde ich als persöhnliche Beleidigung und deswegen gebe ich hier nur noch an, dass die Maske 1,19 € kostet.

20121204-202002.jpg

Ich denke, dass die meisten PinkBox Abonnentinnen mindestens einen Nagellack von Essence besitzen und deswegen ist das Colour & Go Nail Polish jetzt nicht unbedingt das Highlight in der Box aber für mich noch das Beste Produkt… und das ist eigentlich traurig. Ich werde den zartrosa Lack mit Glitter über farbigem Lack auftragen. Der Lack kostet 1,59 €.

20121204-202727.jpg

Als Zeitschrift war bei mir die Women’s Health, Ausgabe 12/2012 enthalten, dazu noch das Taschenbuch ‚Gesucht: Amber, 17‘.

20121204-203331.jpg

20121204-203350.jpg

Achso – es waren auch noch zwei Duftproben von Coal Diamond by Sylvie van der Vaart und ein 20 Euro- Gutschein von Myparfum.de.

20121204-203908.jpg

Auf Facebook hat das PinkBox Team bereits zu der Box Stellung bezogen – noch bevor die Box bei vielen zugestellt wurde. Daraus schließe ich, dass man wohl erkannt hat, dass die Box nur wenige Kundinnen ehrlich überzeugen wird. Und ich hoffe, dass die nächste Box entsprechend bestückt sein wird.

Gleichzeitig wird gefragt, welche Produkte wir als Kundinnen uns wünschen. Ich bin eigentlich für viele Produkte zu begeistern, deswegen möchte ich lieber erklären, was ich nicht möchte: ich möchte keine Drogerie-Produkte von Marken, die in jeder Beautysammlung bereits bekannt sind. Ich möchte keine weiteren Masken mehr!! Ich möchte keine Desinfektiosmittel, Damenbinden, Inkontinenzslips und ähnliche Artikel.

Freuen würde ich mich über Naturkosmetik, Lidschattenpaletten, Tages- und Nachtcremes, BB-Creams, Eyeliner, Seltene, Neue, Unbekanntere Marken, Hand- oder Fußmasken.

Es ist schade, dass PinkBox die Chance auf eine „Weihnachtsbox“ nicht genutzt hat. Wer noch kein PinkBox Abo hat und -wie ich- jetzt hoft, dass die Januar Box besser wird, der kann mir eine Mail schicken (mela2012@online.de) und erhält einen Code mit dem die erste Box für 6,95 € statt 12,95 € bestellt werden kann. Das Abo kann monatlich gekündigt werden.

Was gibt es bei Euch Weihnachten zu essen? Ich werde demnächst mal wieder ein Rezept posten. Also dranbleiben. Eure Mela.