Mela2012's Blog

Posts Tagged ‘Artdeco



Douglas Parfümerie

Schon seit längerem gibt es Magnet-Nagellacke. Als ich davon hörte, habe ich mir gleich ein Set bei Ebay bestellt. Ich erhielt fünf Lacke und einen Magneten, musste es natürlich sofort ausprobieren….und war schwer enttäuscht 😦

Indem man den Magneten dicht über den frisch lackierten, noch nassen Nagellack hält, soll ein Muster im Lack erscheinen. Bei mir war das Muster nur ganz schwach – fast gar nicht – zu erkennen. Vielleicht waren die Lacke oder der Magnet einfach schlecht. Ich kaufte mir also im Drogeriemarkt einen Magnetlack und einen Magneten – aber auch hier war das Ergebnis unbefriedigend. Damit war das Thema ‚Magnetlack‘ für mich erstmal erledigt.

Jetzt hat Artdeco die Serie Magnetic Fever herausgebracht und ich wurde schwach: Artdeco hat mich bisher noch nie enttäuscht, hier bekomme ich dekorative Kosmetik in sehr guter Qualität zu wirklich günstigen Preisen (pflegende Kosmetik habe ich hier noch nicht ausprobiert). Einige Tage überlegte ich und schlich ein paar mal bei Douglas um den Verkaufsständer herum aber schließlich griff ich zu. Die Auswahl fiel mir schwer, die Farben sehen in den Fläschchen zwar gut aus – aber auch ziemlich „dezent“. Mir fehlen hier -wie bei allen Magnetlacken – schöne, leuchtende Rot- und Pinktöne.

20120807-165940.jpg

Ich entschied mich für die Farbe Nr. 10 – Magnetic Polar Light. Der Lack kostet 9,95 € und der Magnet ist inklusive. Die Farbe ist schwer zu beschreiben, ich würde sie als Messing mit grünen Reflexen beschreiben, der grüne Schimmer ist auf den Nägeln jedoch nicht zu sehen. Das ist leider bei allen Effektlacken so, dass sie in der Flasche besser aussehen.

20120807-170625.jpg

Der Lack lässt sich sehr gut und gleichmäßig auftragen, er deckt sofort. Der beiliegende Magnet hat an einem Ende eine Kante, die am Nagelbett aufgelegt wird. Die Schwierigkeit ist, den Magneten dicht genug zu halten, ohne den Nagel zu berühren. Da meine Nägel nicht ganz gerade, sondern leicht gebogen sind, ist der Effekt an der Nagelspitze schwer zu erzielen.

20120807-171137.jpg

Aber es entsteht ein deutliches Streifenmuster. Beim Lackieren der rechten Hand zittert die linke Hand mit dem Magneten schon öfter und leider sind hier mehrere Versuche nötig, da der Magnet die Lackschicht berührt oder zu hoch gehalten wird und somit kein Effekt entsteht.
Ich behaupte mal, dass viele Frauen sich ihre Nägel nur gelegentlich lackieren und weniger Übung oder weniger Geduld haben, als ich. In meinem Ebay-Paket war ein Magnet mit verstellbarem Abstandhalter, damit ist die ganze Aktion wesentlich einfacher. Wünschen würde ich mir einen Magneten, der so geformt ist, dass auch die Seiten und die Nagelspitze ausreichend Strahlen abbekommen. Vielleicht liest ja jemand von Artdeco diesen Vorschlag, gibt ihn an die zuständige Stelle weiter und man denkt mal darüber nach 😉

20120807-172557.jpg

MEIN FAZIT zum Magnetic Nail Laquer von Artdeco: Auch wenn die Farbe für mich etwas langweilig ist, ist sie durchaus tragbar. Das Streifenmuster ist deutlich erkennbar. Der Lack trocknet schnell und hält sehr gut (nach drei Tagen noch keine Abplatzer). Ich werde mir auf jeden Fall noch die Farben Magnetic Purple (lila) und Magnetic Night (blau) kaufen, vielleicht auch Magnetic Hibiscus (Rot).
Preislich liegt der Lack im Mittelfeld, durchaus akzeptabel.

20120807-173648.jpg

Heute habe ich die Douglas-Box August zusammengestellt, sie wird in den nächsten Tagen kommen…und ich habe einige Schnäppchen im Ausverkauf von Ihr Platz gemacht, die ich in den nächsten Tagen vorstellen werde. Also dranbleiben. Eure Mela.



douglas.de

Ich mag die Produkte von Artdeco sehr und ich finde auch Dita von Teese sehr chic und stilvoll. Vor einiger Zeit ist nun die Dita von Teese Classic Make-Up Collection bei Artdeco erschienen. Besonders toll gefielen mir die Nagellacke und ich hatte sie schon ein paar mal beinahe im Warenkorb. Nur: ich habe soooo viele Nagellacke und einige davon in ähnlichen Farben und brauche sie nicht wirklich…oder doch? Bevor ich mich erneut entscheiden musste, hatte ich Glück und durfte als Produkttesterin für Artdeco den knallroten Lack im Farbton „Dragon Lady red“ testen. Es gibt neben dieser leuchtend Roten Farbe noch „Demoiselle Pink“, ein dunkles Pink, das edle Dunkelrot „Femme Fatale“ sowie das silberweiße „Moonlight“, speziell für den Nagelmond. In der Flasche sind 6 ml und sie kostet 7,50 €. Ich habe den Lack also zum Testen bekommen und wollte mir die Nägel im „Dita von Teese Stil“ lackieren, also den Nagelmond ausgespart.

20120629-192705.jpg

In einem alten Buch habe ich gelesen, dass in den 30er/40er Jahren, als die ersten Nagellacke produziert wurden, die Nagelmonde nicht lackiert wurden, weil man glaubte, dass der Fingernagel „ersticken“ würde. Ein regelmäßiger Nagelmond war damals sehr modern und elegant. Mit den heutigen Nagellacken ist das natürlich nicht sehr schwer.

Dita von Teese hat ihre Nägel eher spitz gefeilt, das wollte ich bei mir nicht machen, denn ich muss ja auch mit den Händen in Beruf, Haus und Garten arbeiten und da würden mich spitzere Nägel eher behindern. Zum Glück sind meine Nägel stark und relativ lang, bei kurzen Nägel gefällt mir das Design nicht so gut.

Ich bin sehr überrascht, wie edel es aussieht und wie einfach es mit dem Artdeco Nagellack geht. Der Lack ist sehr flüssig und läßt sich gut auftragen. Er deckt bereits bei ersten Auftag sehr gut und trocknet schnell und streifenfrei. Ich hatte kein Moonlight für das Nagelbett und habe einfach die Nägel zweimal mit normalem Baselack lackiert. Für den Nagelmond habe ich „Lochverstärkungsringe“ aus dem Bürobedarf auf die getrockneten Nägel geklebt.

20120629-193644.jpg

Wie bereits beschrieben, deckt der Lack beim ersten Auftrag gut, so sehen die Nägel mit einer Lackschicht aus:

20120629-193956.jpg

Zur Sicherheit habe ich eine zweite Schicht aufgetragen und erst nach dem vollständigen Trocknen des Lackes die Aufkleber vorsichtig in Richtung Finger abgezogen – bitte nicht in Richtung Fingerkuppe abziehen, weil die Kante schnell ausfransen kann. Zum Schluss noch einmal mit Topcoat überlacken und fertig.

Wenige Stunden nach dem lackieren mussten wir 10 cm Gewitter aus dem Keller feudeln – zum großen Teil per Hand und der Lack hat das unbeschadet überstanden. Als ich meiner Freundin davon erzählte, kam als Antwort: „Klar! Ist doch Artdeco!“ ich glaube, dem ist nichts hinzuzufügen 🙂

20120629-194313.jpg

20120629-194326.jpg

20120629-194342.jpg

Noch im Januar dieses Jahres wären meine Nägel zu kurz und brüchig für dieses Design gewesen. Wenn Ihr wissen wollt, wie ich es geschafft habe, meine Nägel so lang zu bekommen – ich werde demnächst darüber schreiben.
Also dranbleiben. Eure Mela