Mela2012's Blog

Posts Tagged ‘BoB

Ich habe einige Tage mit mir gerungen, ob ich mich erneut in den Reigen der zahlreichen Glossybox Bloggerinnen einreihen möchte. Vielleicht interessiert sich ja jemand für meine Meinung und deshalb erzähle ich nun, was in meiner Glossybox Juni 2013, der Grazia Box enthalten war und wie ich darüber denke.

20130630-175750.jpg

Die Box war groß angekündigt und sehnsüchtig erwartet worden. Versprochen wurden
Premium-Beauty-Marken (unter anderem Shiseido, Montblanc, Zoeva) sowie eine Ausgabe des Grazia-Magazins im Poketformat. Ich erwartete also eine Beautybox, die sich nicht nur in der Verpackung sondern auch im Inhalt deutlich von bisherigen Beautyboxen unterscheiden würde. Und damit meinte ich nicht die Pocket Ausgabe einer Zeitschrift, die ja bei der preiswerteren Pinkbox zum Standard gehört. Das Päckchen kam und ich öffnete erwartungsfroh….

20130630-180649.jpg

Mein erster Gedanke war, nachdem ich den Inhalt sah, war, dass auf Facebook jetzt vermutlich ein Shitstorm losgehen würde.

Ja – es sind Premium Marken enthalten aber doch nichts wirklich neues. Von Avėne Eau Thermale hatte ich bereits ein Produkt in der Bejewelled Glossybox im Dezember. Ich hoffe sehr, dass ich für die Sonnencreme SPF 50+ in diesem bisher verregneten Sommer noch Verwendung finden werde. Die 50 ml Tube kostet 16,90 €.

20130630-181602.jpg

Und auch einen Lidschatten von Kryolan – zum Glück in einer anderen Farbe hatte ich schon im März in meiner Glossybox. Diesmal statt Mattbraun in Grün. Ich mag zwar den Lidschatten aber ich möchte schon auch neue Produkte kennenlernen. Der Lidschatten kostet 9,00 €.

20130630-182001.jpg

Und auch von Maria Galland hatte ich schon ein Produkt in der Bejewelled Glossybox. Mal ehrlich: ein Goldglitzernder Lippenstift? Ich hatte in der letzten Glossybox einen knallpinken Lippenstift, auch ein blauer oder ein oranger Lippenstift waren schon in meinen Beautyboxen. Ich glaube mittlerweile, wenn irgendwo Make-Up Farben nicht verkauft werden, kommen die in die Boxen. Das ist für mich eher Anti-Werbung. Der Lippenstift kostet 19,50 €. Leider kommt die Farbe auf dem Foto nicht so rüber.

20130630-182847.jpg

Leider war nur eine 50 ml Probiergröße des Yogi Flow Duschschaum von Rituals Cosmetics in der Gazia Glossybox. Ich liebe Duschschäume und dieser duftet auch toll. Mein persöhnliches Highlight in der Glossybox. Die 200 ml Originalgröße kostet 8,00 €.

20130630-183330.jpg

Von Zoeva ist ein Smoky Shader, ein Lidschattenpinsel aus Echthaarborsten. Den kann ich auch gut gebrauchen. Der Pinsel kostet 5,80 €.

20130630-183628.jpg

Tja – und nicht zu vergessen: die Pocket Ausgabe der Grazia.

20130630-183746.jpg

Ich gehe mal davon aus, dass der Plastik-Zipper eine bessere Verpackung des Pinsels und kein „Extra“ ist.

20130630-183927.jpg

MEIN FAZIT zur Grazia Glossybox: ich finde die Box zwar nicht soooo schlecht, die Produkte mögen ganz gut sein aber ich brauche das meiste nicht wirklich. Ich habe festgestellt, dass ich einfach zu viel Kosmetik habe und mir so richtige Höhepunkte in der Glossybox und dafür sind mir 15,00 € einfach zu teuer. Ich habe mich daher entschieden, die Glossybox zu kündigen. Ich bin einfach übersättigt und muss erstmal alles aufbrauchen.

Die Pinkbox und die Douglas Box werde ich erstmal beibehalten und erstmal abwarten, wie es sich da entwickelt. Aber darüber schreibe ich später. Eure Mela.

Die Glossybox im Mai verspricht ‚eine Selektion aus spannenden Pflege- und Kosmetikprodukte für die persönlichen Beauty-Momente im Wonnemonat Mai‘.

Dieser Satz sagt alles und doch nichts. Aber was war in der Mai-Box? Von Eucerin war eine 20 ml Dose der Even Brighter Tagespflege mit LSF 30+ und UVA-Schutz. Diese Creme soll für einen ebenmäßigen Hautton sorgen und ab 4 Wochen bei täglicher Anwendung Pigmentflecken sichtbar verblassen lassen und deren Neuentstehung verhindern. Ich benutze öfter Produkte von Eucerin. Diese Creme macht einen reichhaltigen Eindruck und riecht angenehm. Der erste Eindruck ist sehr gut. Ich habe zum Glück kein Problem mit Pigmentflecken. Die Tagescreme kostet 24,50 € in der 50 ml Größe.

20130525-193326.jpg

Die Marke Jelly Pong Pong Cosmetics ist für mich absolut neu. Der Lip Blush, ein Stift mit Farbe und Pflege für die Lippen. Dieser Stift ist gut pigmentiert, lässt sich auch gut auftragen und fühlt sich angenehm an. Er hält gut aber natürlich übersteht er keine Mahlzeit. Das ist auch nicht schlimm. Intensität, Farbauftrag und Pflegegefühl gefallen mir gut. Leider passt die Farbe – ein knalliges Pink – überhaupt nicht zu meinem Typ. Ein warmer Farbton hätte mir besser gefallen. Der Stift kostet 15,00 €.

20130525-194606.jpg

Viele Glossybox Kundinnen werden vermutlich aufgejubelt haben -Duftminiaturen sind heiß begehrt. Für mich sind Düfte immer ein Risiko, denn ich neige dazu, mir einen Duft nach zu kaufen, wenn mir die Probe gefällt. Und ich habe einfach zu viele Düfte und das geht dann doch ins Geld. Und nun wird wohl noch ein Duft zu meiner Sammlung kommen. Von Juicy Couture ist der Sommerduft Viva La Juicy La Fleur. Ein frischer und weiblicher Duft. Der Duft ist für meine Verhältnisse relativ günstig – ich habe Düfte von Dior und Annayake in meiner Sammlung. Aber 49,95 € füt 40 ml sind auch nicht gerade billig. In der Glossybox war eine Miniatur mit 5 ml. Mir gefällt der Duft.

20130525-195412.jpg

Neutrogena – eine Drogeriemarke, die für gerade, ungeschnörkelte, reichhaltige Pflege steht. Gerade bei sehr trockener Haut sind Produkte von Neutrogena immer gut. Dass es auch Body Butter mit Nordic Berry gibt ist mir neu. Ich bin schon ein paar Mal in Norwegen gewesen und seit dem ein Fan von Nordic Berries oder auch Multebeeren. Leider gibt es hier in Deutschland nur sehr selten Multebeeren-Produkte (die Marmeladen solltet Ihr mal probieren). Ich habe die Body Butter gleich mal getestet, sie riecht angenehm, zieht schnell ein und die Haut wird sofort spürbar zart. Für mich ein absolutes Nachkaufprodukt. In der Box war eine Originalgröße mit 200 ml Inhalt zum Preis von 3,49 €.

20130525-200211.jpg

Also bisher war in der Box eine Gesichtspflege, eine Körperpflege, ein Make-Up-Produkt und ein Duft. Es fehlt noch ein Produkt für die Haare. Von Sexyhair ist das Bigsexyhair Big Volume Shampoo für volles glänzendes Haar. Eigentlich wollte ich schreiben, dass mir dieses Produkt am wenigsten gefällt aber dann habe ich mal geschnuppert und mich sofort verliebt. Ich hoffe sehr, dass der Duft nach dem Waschen im Haar verbleibt – so fruchtig und toll. Die Originalflasche mit 50 ml kostet 5,95 €.

20130525-201305.jpg

Das Glossymag heißt jetzt Inside Glossybox – es gefällt mir ganz gut, ich würde es aber nicht vermissen. Als Extra war ein Notizheft in der Glossybox – niedlich aber auch kein Wow-Effekt.

20130525-201606.jpg

20130525-201619.jpg

MEIN FAZIT zur Mai-Edition der Glossybox: Ich bin zufrieden, es gibt nichts zu meckern. Highend-, Drogerie- und neue Marken. Produkte für Gesicht, Körper und Haare. So wünsche ich mir immer die Boxen. Jetzt gibt es die Wedding-Glossybox – die werde ich mir nicht bestellen. Es wird langsam zu viel mit den Extra-Boxen. Sollte es aber eine Box nur mit dekorativem Inhalt geben, werde ich sicher hoffen, eun Exemplar zu ergattern.

In dieser Woche habe ich einige Pakete mit Testprodukten bekommen. Es bleibt also spannend. Dranbleiben. Eure Mela.

Obwohl Muttertag ja erst in einigen Tagen ist, möchte ich heute die Muttertags-Glossybox vorstellen, die ich mir für 20,00 € selber geschenkt habe. Die Box kam schon vor einigen Tagen.
Verpackt in weißem, mit lila Blüten bedrucktem Papier und einer lila Schleife waren die Beauty-Artikel nett verpackt.

20130509-152705.jpg

Zum Inhalt: Bellápierre Cosmetics ist eine Marke, von der ich noch nie gehört habe. Ich habe mal gegoogelt: Es handelt sich um eine amerikanische Naturkosmetik-Marke, die hochwertige dekorative Kosmetik anbietet. Der volumizing Mascara soll für volle und atemberaubende Wimpern sorgen. Ich habe ihn gleich ausprobiert und bin überrascht: Volumen und Fülle wurde zwar nicht gezaubert – aber Länge! Die Wimpern sind klar definiert und erstaunlich lang. Wow! Ein tolles Produkt in Kombination mit einem Volumen-Mascara. Die Wimperntusche kostet allerdings stolze 23,40 €.

20130509-154933.jpg

Sechs latexfreie Make-Up Schwämmchen in Blütenform von Emite Makeup von höchster Qualität für hygienisches und professionelles Auftragen der Grundierung gehören zu den Beauty Accessoires, die man immer gebrauchen kann. Früher habe ich solche Schwämmchen nur verwendet bis ich mir den Original Beauty Blender geleistet habe, der irgendwie unverwüstlich ist. Aber diese kleinen Schwämmchen benutze ich gerne auf Reisen. Die sechs Schwämmchen gibt es für 12,00 €, ein Preis der durchaus okay ist.

20130509-160203.jpg

Ebenfalls von Emite Makeup ist der pflegende und stark pigmentierte Lippenstift mit den Vitaminen A, E und F und pflanzlichen Wachsen. Der Lippenstift im Farbton ‚Dahl‘, ein warmer, rotbrauner Farbton, der neutral zu allem past. Leider hält er nicht so lange an. Der Lippenstift kostet 25,00 €.

20130509-161023.jpg

Was die BB Cream für das Gesicht sind Haaröle für die Frisur: Voll im Trend, stark gehypt und jede Kosmetik Firma bringt ein Haaröl heraus. Das Macadamia Natural Oil von Macadamiahair ist sicher die Luxusklasse unter den Haarölen. Haaröle sind Allrounder – sie schützen das Haar vor Hitze, sie geben Glanz und Pflege und sie besänftigen Frizz. Bei meinen trockenen Haaren ist dieses Öl mit Macadama- und Arganöl immer willkommen. Eine Flasche mit 125 ml Inhalt kostet 37,00 €, in der Muttertagsbox war eine Probe mit 30 ml Inhalt. Das Öl wird aber sehr sparsam verwendet.

20130509-161906.jpg

Von Mememe Cosmetics war ja schon ein Produkt in der Pinkbox im März. Zitat Glossybox: ‚Durch seine weiche Textur sorgt dieser Lidschatten für einen brillanten Look und lässt Ihr Lid in Luxuriösen Farben leuchten. In der Box enthalten war ein matter, dunkelbrauner Lidschatten. Da habe ich wohl eine andere Vorstellung von ‚brillantem Look‘ und ‚leuchtender Farbe‘. Aber es gibt schlimmeres (ich hatte ja auch schon knallblauen Lippenstift in der Glossybox). Den Lidschatten gibt es für 6,40 €.

20130509-163056.jpg

Von Monu Professional Skincare ist der Skin Perfector, eine leichte Hautcreme, die sofort Unreinheiten und kleinere Hautmakel ausgleicht und den natürlichen Teint zum Strahlen bringt. Ich habe sie auch gleich ausprobiert. Sie riecht für mich unangenehm chemisch, eine Sofortwirkung konnte ich nicht erkennen. Leider begann meine Haut nach kurzer Zeit zu jucken und brennen. Schade – diese Creme ist leider nichts für mich. Die 50 ml Tube kostet 23,40 €.

20130509-163837.jpg

MEIN FAZIT zur Muttertagsbox von Glossybox: Sie gefällt mir ganz gut, es sind -bis auf das Macadamia Öl – alles Produkte in Originalgrößen enthalten. Sowohl dekorative, Pflegende und Haarkosmetik – so gibt es nichts zu meckern. Dazu sind es Marken, die eher neu und unbekannt sind – so wünsche ich mir mehr Boxen. Meine Mutter, die leider viel zu früh gehen musste – hätte sich sicher gefreut.

Nun mache ich mich an den nächsten Bericht: ich habe noch die Pinkbox und die Brandnooz Box über die ich schreiben will, die Douglas-Box dürfte auch bald kommen. Also dranbleiben. Eure Mela.



Douglas Parfümerie

Heute kam mit der Post die Dezember-Weihnachtsbox von Douglas. Anders als üblich, konnte man dieses Mal keine Auswahl aus vorgeschlagenen Proben treffen sondern es handelt sich um eine reine Überraschungsbox. Nur das Fullsize-Produkt war vorher bekannt. Hierbei handelt es sich um einen Lipgloss von Nyx in der Farbe 13 Peach. Als Überraschung war dann noch ein goldener Nagellack von Nyx (Farbe NGP 132). Das Gloss ist eher schwach pigmentiert und hat einen Bonbongeschmack. Pur aufgetragen bekommen die Lippen einen natürlichen Glanz. Das Gloss kostet 5,95 € und es wird in 36 Farbtönen angeboten. Der goldene Nagelack passt gut in die Weihnachtszeit, ich bin beeindruckt, dass es den Nagellack von Nyx in 143 Farbtönen gibt und er nur 4,95 € kostet. Zur Qualität und Haltbarkeit kann ich noch nichts sagen, die Bewertungen bei Douglassind jedenfalls recht gut.

20121210-204505.jpg

Weiterhin waren mehrere Duftproben in der Box of Beauty. Eine kleine, 1 ml Phiole des Duftes Glam’n Soul von Thomas Sabo. Der Duft ist ganz angenehm, überzeugt mich aber nicht wirklich.

20121210-204818.jpg

Eine 2 ml Probe von Boss Orange war weiterhin in der Douglas Box. Den Duft kenne und besitze ich auch. Ich mag ihn.

20121210-205014.jpg

Schon in einer der letzten Douglas Boxen war die 4,5 ml Probe von Jimmy Choo und ich hatte damals Glück, diese Probe zu erhalten. So konnte in entscheiden, dass dieser Duft mir nicht so gut gefällt.

20121210-205200.jpg

Sehr gut gefällt mir die Shiseido Bio Performance Super Exfoliating Disc. Ich wollte diese Pads schon öfter ausprobieren, wurde aber bisher durch den recht hohen Preis (8 Stück für 69,90€) abgeschreckt. Nun kann diese Disc ausprobieren. Einmal wöchentlich angewendet, soll die Haut dauerhaft verfeinert werden und sich seidig weich anfühlen.

20121210-205918.jpg

Gegen Ermüdungserscheinungen zur Verstärkung und Grundversorgung der Haut mit Feuchtigkeit ist die Ultatime Crėme premiėreanti-temps von Annayake. Annayake steht für hochwertige (und hochpreisige) Pflegeprodukte, die ich schon gelegentlich benutzt habe. Ganz ehrlich: die Produkte sind sehr gut aber es gibt gleichgute Pflegeprodukte, die einiges günstiger sind. Aber wie bei den meisten „High-End“ Kosmetik Produkten, ist natürlich das Gefühl, etwas edles zu benutzen auch wichtig. Wenn ich etwas teures nutze, fühle ich mich gut und strahle das natürlich auch aus. In der Douglas Box war ein Tiegel mit 7,5 ml, die Originalgröße kostet
109,00 €.

20121210-210855.jpg

Nachdem in der Wohlfühlbox schon das Öl von Weleda war, kam nun mit der Douglas Box die passende Sanddorn Pflegelotion. Ich mag die Sanddorn Produkte von Weleda sehr, weil sie so gut riechen und die Haut wirklich streichelzart macht.

20121210-211420.jpg

Und weil Schokolade sinnlich mach war von Hussel ein Schokoladen Glückstaler beigefügt. Ein nettes Extra und Schokolade geht immer 😉

20121210-211725.jpg

MEIN FAZIT zur Douglas Überraschungsbox im Dezember: Für meinen Geschmack waren etwas viel Duftproben in der Box. Ich hätte mich über mehr Pflege mehr gefreut – aber das, was drin ist, ist toll! Und weil es ja mehr, als nur vier Überraschungen sind, kommt die Pflege nicht zu kurz. Diese Box ist von den bisherigen Dezember-/Weihnachtsbeautyboxen die Beste.

Gespannt bin ich nun natürlich auf die Sonderausgabe der Glossybox, die ja auch bald kommen wird. Ich werde natürlich berichten. Also dranbleiben. Eure Mela

Hallo, ich bin zwar etwas spät aber ich möchte Euch den Inhalt meiner Season’s Greetings Glossybox nicht vorenthalten. Ich habe ja schon geschrieben, dass ich es gut finde, den Boxen ein Thema zu geben, wobei natürlich auch das Thema beachtet werden – und nicht nur Überschrift sein sollte: Season’s Greetings?? Da erwarte ich Produkte, die in die jeweilige Jahreszeit passen, also reichhaltige Pflege, herbstliche/winterliche Düfte, Farben, die die kalte, dunkle Jahreszeit etwas fröhlicher, leuchtender machen. Hat die Glossybox November das erfüllt? Seht selbst:

20121123-185740.jpg

In der November Box waren vier Produkte in Originalgröße, eine Probe in Sondergröße, eine Duftprobe und ein Handwärmer. Der Handwärmer ist auf jeden Fall was für die kalte Jahreszeit und so etwas gab es vor einigen Jahren auch in jedem Geschäft zu kaufen. Den Handwärmer würde ich jetzt nicht als „Trendprodukt“ bezeichnen aber als nützlich und ganz okay.

20121123-190254.jpg

Ich brauche und nutze nur selten Lippenpflegeprodukte aber wenn – dann eher Lippenpflege von Lush oder Burt’s Bees. Daher wäre der Lipbalm in der Geschmacks-/Pflegerichtung ‚Honey‘ für mich eigentlch ideal – wenn ich nicht schon einige Burt’s Bees Lippenbalms habe. Aber dafür kann Glossybox ja nichts. Der Lippenpflegestift kostet 4,25 €. Weil es ein tolles Produkt ist, das eindeutig in die Jahreszeit passt, gibt es von mir hierfür ein ‚Daumen hoch‘.

20121123-191020.jpg

Für Apfelbäckchen im Winter – ohne vor die Tür zu gehen – soll der Kryolan Glossybox Blusher in Glossy Pink sein. Ich kann den Farbton schlecht beschreiben – es ist jedenfalls kein knalliger, leuchtender Farbton und zum Glück auch ohne Glitzer und Schimmer. Ich mag die Farbe und sie passt zu mir. Aber 12,90 € würde ich dafür nicht bezahlen – dafür wäre der Blush mir nicht „speziell“ genug. In der Dose sind 2,5 g

20121123-191653.jpg

Mit Olivenöl, Avocadoöl, Gurkenextrakt, Hopfenextrakt und Thermalwasser aus Baden-Baden ist von Sans Soucis die 24-Stunden Nature Elements Gesichtspflege. Ohne jetzt die Inhaltsstoffe im Einzelnen durchzugehen: es sind viele natürliche Inhaltsstoffe aus biologischem Anbau enthalten. Wichtig für mich ist bei einer Creme aber die Wirkung und der erste Eindruck ist hier sehr gut. Sie duftet gut. Ich mag Cremes mit Duft – auch wenn es ja eigentlich nicht so gesund sein soll. Wenn ich mich eincreme, will ich nicht nur meiner Haut sondern auch meiner Seele Gutes tun und mit gutem Duft fühle ich mich einfach besser. Die 40 g Tube kostet 19,90 €. Für mich ein Topp-Produkt.

20121123-193051.jpg

Als ich sah, dass ein Kajal-Stift (wenn auch von Kryolan) in der Glossybox lag und ich dann auch noch den Farbton ‚Black‘ las, stöhnte ich innerlich auf. Ich habe unzählige schwarze Kajalstifte und benutze sie so selten, weil schwarz mir zu hart ist – aus dem Gothik-Punk Alter bin ich schon lange raus und meiner Meinung nach, sieht schwarzer Kajal bei einer erwachsenen Frau einfach blöd aus. Als ich den Stift dann für das Foto auspackte, war ich doch sehr überrascht und ich las erneut den Farbton ab: dort stand nicht ‚Black‘ sondern ‚Blanc‘ -also weiß. Okay – weiß auf der Wasserlinie ist im Winter vielleicht nicht soo verkehrt. Normal „öffne“ ich den Blick eher mit einem Hautton auf der Wasserlinie, aber weiße Kajalstifte habe ich erst zwei. Der Stift kostet 3,80 €.

20121123-194046.jpg

Die Marke Rituals Cosmetics kenne ich noch nicht und mit 70 ml ist auch eine „Probe“ recht groß und man kann ausreichend probieren. Da ich sehr trockene Haut habe, kommt eine Körpercreme bei mir immer gut an. Diese Creme soll nach Kirschblüten duften (aber nicht in meiner Nase). Egal – ich mag den Duft, auch wenn es für mich kein Kirschblütenduft ist. Die Creme hat eine tolle Konsistenz – nicht zu fest, nicht zu flüssig – und sie zieht schnell ein. Erst ein längerer Test wird zeigen, ob und wie lange die eingecremte Haut sich weich und gepflegt anfühlt. Es handelt sich um eines der Produkte, wegen der ich die Beautyboxen abonniert habe – unbekannte Marke, die ich sonst vermutlich eher nicht kaufen würde und die dann überraschen. Eine 200 ml Tube kstet 15,00 €.

20121123-195023.jpg

Weiterhin war eine Parfümprobe von Lolita Lempicka Le premier parfum in der Glossybox. Diesmal als zusätzliche Probe (ich erinnere mich mit Grausen daran, dass eine Duftprobe noch vor wenigen Monaten als eine von fünf vollwertigen Probe galt, für die wir ja immerhin 15 € bezahlen). Als Zusatzprodukt freue ich mich natürlich über eine Duftprobe. Den Duft selber mag ich jetzt nicht so sehr – mir ist er zu süß und Bonbonmäßig. Gerade im Winter mag ich lieber schwerere Düfte wie z. B. die Poison Düfte von Dior.

20121123-195848.jpg

MEIN FAZIT zur Season’s Greetings Glossybox: nach einigen ‚tiefschwarzen‘ Monaten scheint es, dass Glossybox langsam wieder aus der Asche aufsteigt. Mir fehlen immer noch richtige Highlights, Proben bei denen es mir ein Grinsen ins Gesicht treibt. Aber ich glaube, da enwickelt sich gerade etwas. Nun ist ja für Dezember eine Extra-Ausgabe angekündigt, die ich nun auch bestellt habe, auch wenn sie recht teuer ist (als Stammkundin zahle ich 25,00 €). Hoffentlich wird es eine tolle Weihnachtsüberraschung.

Nicht vergessen: ab dem 26.11. kann die neue Wohlfühlbox für 5,00 € zzgl. Porto bei Medpex bestellt werden. Diese Box lohnt sich.

Ich werde hoffentlich noch an diesem Wochenende einen weiteren Bericht einstellen – das Thema wird diesmal nicht verraten. Also dranbleiben. Eure Mela.



Douglas Parfümerie

Heute kam die November Douglas Box, die ich vorgestern zusammengestellt habe. Wie immer ist mir die Auswahl nicht leicht gefallen. Ich habe mich diesmal für eine reine Pflegebox entschieden. Auf Facebook lese ich oft, dass Frauen enttäuscht sind, weil sie lieber dekorative Kosmetik wollen. Wenn ich so auf de vielen Beautyboxen zurück blicke, war von den Dekorativen Beautyprodukten jetzt nicht soooo viel dabei. Ja – Mascara und Lipgloss kann man immer brauchen, aber bei Deko- Kosmetik ist es immer Glücksache, ob die Farbe stimmt. Und während Lidschatten und Lippencils ewig halten, wird Pflege doch schneller aufgebraucht.



douglas.de

Aber nun zu meiner Box:

Das Originalprodukt, dass ja in jeder Box ist, ist dieses Mal das Duschgel Lady Gaga Fame. Es kommt in einer sehr edlen Verpackung. Das Duschgel ist schwarzgrau – eine seltsame Farbe aber der Geruch gefällt mir sehr gut.

20121108-193014.jpg

Die übrigen vier Produkte habe ich dann selbst zusammengestellt. Für das Gesicht habe ich von Sans Soucis Deep Moist Depot, das 2-Phasen Feuchtigkeitskonzentrat ausgewãhlt. Es kam eine Glasflasche mit 30 ml Inhalt. Sans Soucis war eine der ersten Marken, die ich vor vielen Jahren – im letzten Jahrtausend – regelmäßig gekauft habe. Irgendwann geriet es in Vergessenheit und seit kurzem ist Sans Soucis wieder in meinen Radius gelangt. Ich verbinde es mit hochwertiger, wirksamer Pflege.

20121108-193747.jpg

Wie ich ja schon erwähnen musste, werden langsam bei mir Fältchen zu Falten und die ersten Alterserscheinungen werden erkennbar. Daher habe ich mich für das Doppelpack von StriVectin-SD enschieden. Es kam eine 10 ml Tube mit Haut-Konzentrat für Dehnungsstreifen und Falten und eine 7,5 ml Tube Augenkonzentat. Ein erster Versuch auf dem Handrücken lässt vermuten, dass die Cremes sehr reichhaltig sind. Die Hautcreme riecht etwas minzig, das Augenkonzentrat riecht nicht. Und wieder eine unbekannte Marke, die ich vermutlich nie gekauft hätte, weil sie mir für einen „Blindkauf“ dann vermutlich zu teuer wären (ich habe die Preise jetzt nicht recherchiert).

20121108-194842.jpg

Um meinem Mann mal wieder etwas zu schenken, habe ich für ihn das Hugo Boss Duschgel ausgesucht, eine 50 ml Tube. Das Duschgel kennt er schon, ich mag den Duft. Hierzu gibt es eigentlich nicht viel zu sagen. Ich gebe zu, dass ich meistens die Kosmetikprodukte für meinen Mann kaufe. Er duscht, um sauber zu werden und würde dafür auch Kernseife benutzen. Auch nach dem Rasieren würde er für ein After Shave nicht viel bezahlen. Ich gebe so viel Geld für mich aus, da kann er auch mal etwas hochpreisiges bekommen. Und ich habe wieder eine Entschuldigung, wenn ich aus der Douglas Parfümerie mit einer großen Tüte herauskomme 😉
Er (ich) mag übrigens die Männerdüfte von Gaultier und Dior Higher.

20121108-195916.jpg

Mein absolutes Lieblingsprodukt der November BoB ist von FrolleinWunder die Duschcreme In Lemonsgrass. Es kam eine 100 ml!!! Tube, die Duschcreme riecht toll zitronig und ich habe damit geduscht: Es trifft zu, der Duft hebt wirklich die Stimmung und ich war tatsächlich geneigt, unter de Dusche zu singen. Aber ich habe es mir verkniffen. Mein Mann sagt immer, ich könne ganze Säle leersingen. Für mich ist FrolleinWunder eine Marke, die ich im Auge behalten werde (die Pfirsich-Handcreme interessiert mich sehr).

20121108-200536.jpg

Soviel zu meine November Douglas Box. Ich freue mich sehr über Rückmeldungen und Kommentare. Ich bin jetzt bald ein Jahr am bloggen und überlege, ob ich vielleicht zum 1. Geburtstag einige Beautyprodukte unter meinen Abonnenten verlose. Wie denkt ihr darüber?

Es ist ja noch etwas Zeit und bis dahin habe ich noch einige Produkte, die ich vorstellen möchte. Da wären z. B. noch einige BB Creams und einige Produkte aus dem Bereich der dekorativen Kosmetik. Also dranbleiben. Eure Mela.

Die Post hier auf dem Land ist leider nicht sehr pünktlich und so wurde die Samstagspost erst am Dienstag zugestellt und deswegen bekam ich leider die Pink Box auch erst am Dienstag. Es fel mir sehr schwer, bis dahin keine Berichte zu lesen und mich wirklich überraschen zu lassen.

Beim Öffnen des Kartons schnupperte ich sofort etwas Parfümiertes. Nicht unbedingt ein Duft, mit dem ich meinen Mann wuschig mache, aber auch nicht übel.

Um die Spannung zu steigern, besah ich mir zuerst die Zeitschrift: up to daete (wieso eigentlich daete??) Na ja – ich gehöre vermutlich nicht zur Zielgruppe, für die dieses Heft ausgelegt ist. Die darin vorgestellten Produkte sind schon sehr exclusiv und auch teuer, das Heft wirkt teilweise eher wie ein Katalog auf mich. Und kosmetische Operationen – bei ernsthaftem Interesse daran, würde ich meine Informationen nicht einem Magazin entnehmen. Ich werde das Angebot, Up to daete vergünstigt zu abonnieren nicht annehmen. Schade, denn die Grundidee – ein Beauty Magazin – ist ausbaufähig.

20121107-180021.jpg

Ich öffnete nun die duftende Pink Box.
Von Tetesept waren zwei Fullsize Badezusätze für je 1,49 € enthalten: Die Sinnenperlen mit Brombeere, Himbeere und Vanille sollen die Haut pflegen und verwöhnen. Witzig finde ich die Duftprobe auf der Rückseite der Tüte – der Geruch nach Kaugummi ist jetzt nicht so überzeugend.
Das Meersalz-Ölbad kann gleichzeitig als Peeling benutzt werden.

Ich bade gerne, oft und auch gelegentlich in Tetesept. Daher sind diese beiden Produkte schon mal topp!

20121107-181148.jpg

20121107-181228.jpg

Und noch ein Peeling war in der Pink Box – und dahe kam auch der Duft: Vom Lush das Zuckerpeeling Sugar Scub mit Ingwer und Fenchel (und Parfüm). Ich habe schon von Lush gekauft und mag auch die Idee, die da hinter steckt. Die Produkte haben mich nicht alle überzeugt. Komisch, dass gerade Lush mit Duftstoffen arbeitet, die ja Allergien auslösen können. Das Sugar Scrub kenne ich noch nicht aber ich bin gespannt, wie es wirkt und ob es meine sehr trockene Haut reizt. Lush verkauft viele Produkte nach Gewicht. 100 g des Peelings kosten 4,95 €. In der Pink Box waren 50 g – die Menge dürfte für ausgiebige Tests reichen.

20121107-182350.jpg

Die Youth Code Augenpflege von L’Orėal Paris mit „Verjüngungs-Effekt“ war in der 15 ml Originalgröße (16,99 €) in der Pink Box. Die Creme kenne ich noch nicht aber ich frage mich, warum der „Verjüngungs-Effekt“ auf der Packung in Anführungszeichen gesetzt wurde. Da ist aber noch ein Sternchen hinter dem Anführungszeichen, mit dem Verweis: wirkt verjüngend auf das Erscheinungsbild. Wir werden sehen (oder auch nicht), ob die Creme mich deutlich jünger macht und meine Augenfältchen mildert. Dieses Produkt dürfte die Pink Box Gemeinde spalten – fühlen sich die Jüngeren wieder beleidigt, weil ein Anti-Falten Produkt enthalten ist oder sind sie begeistert, weil es ja etwas teurer ist? Ich freue mich, dass es ein Fullsize Produkt ist und ich L’Orėal-Produkte eigentlich ganz gut finde.

20121107-183649.jpg

Der 2-in-1 Concealer von Manhattan besteht aus einem cremigen Concealer, der gut deckt und einem Fixierpuder. Die Farbe ‚warm honey‘ schien mir zunächst recht dunkel aber aufgetragen passt sie ganz gut zu meinem warmen Hautton. Die kleine Dose mit dem niedlichem Schwämmchen und kleinem Spiegel passt in jede Handtasche. Ich bin auch hiermit sehr zufrieden. In der Pink Box war eine 5 g Originaldose zum Preis von 5,99 €

20121107-184454.jpg

Auf der Tube steht „hell“, der Farbton des AOK Blemish Balm wirkt zunächst recht dunkel, ist aber aufgetragen heller. Die 50 ml Tube kostet 5,99 € und war auch in einer Originalgröße in der Box. Ich bin ja bekennender Fan von BB Creams und habe ja auch schon einige hier auf meinem Blog vorgestellt…und noch einige in Vorbereitung. Mein erster Eindruck: die Creme scheint gut zu decken und hält auch einige Zeit. Der Geruch ist recht intensiv und könnte irgendwann unangenehm werden. Ich werde die Creme auf jeden Fall ausführlich testen und dann hier berichten. BB Creams in Beautyboxen sind in meinen Augen immer toll.

20121107-192653.jpg

MEIN FAZIT zur Pink Box November 2012: Ich glaube, es ist die erste Beauty Box, die ich erhalten habe, in def alle Produkte toll sind – mit Ausnahme der Zeitschrift. Die Pink Box hat mal wieder gezeigt, dass es die Beauty- Box mit der besten Produktauswahl ist. Die Pink Box kostet monatlich 12,95 € und kann abonniert werden. Wer die erste Box für 6,95 € möchte, kann mir eine Mail (www.mela2012@online.de) schicken und bekommt von mir einen Einadungscode.

Wie schon erwähnt, habe ich noch weitere BB Cremes getestet, die ich hier nach und nach vorstellen werde. Außerdem kommen noch weitere Berichte über den Test mit dem Kenwood Cooking Chef. Also dranbleiben. Eure Mela.

Hallo, ich habe einige Zeit nichts gepostet. Das liegt daran, dass ich etwas Zeit für mich brauchte. Ich bin nach mehrmonatiger Krankheit wieder ins Berufsleben eingestiegen und musste feststellen, dass es doch nicht so gut geht, wie ich gehofft habe. Da kam ein Familienurlaub gerade recht. In den letzten zwei Wochen war ich wenig online und habe gestern auf Facebook gesehen, dass es schon eine neue Glossybox gibt. Daraufhin habe ich meinen Status abgefragt und gesehen, dass man mich am Dienstag nicht angetroffen haben will und eine Nachricht hinterlassen habe. Nur war Dienstag den ganzen Tag jemand zu Hause und eine Nachricht befand sich nicht in unserem Postkasten. Ich bin also heute nach der Arbeit zur Post und habe zum Glück mein Päckchen auc ohne Abholschein erhalten.

Auf meine Mail, wann denn endlich mit der zugesagten Nachlieferung für die abgelaufene Max Factor Foundation zu rechnen ist, kam leider keine Antwort. Will Glossybox das nun aussitzen oder ist während meiner Auszeit da etwas an mir vorbei gegangen??

Okay – nun zur Oktober Box:

20121026-215218.jpg

Diesmal war bei mir wieder ein Glossymag enthalten. Ich finde das Magazin ganz nett aber ich könnte gut darauf verzichten, wenn dadurch die Box wieder günstiger würde. Das gilt auch (meistens) für die Goodies, die zusätzlich zu den fünf Beautyprodukten in der Box sind.
Beim Öffnen der Box fiel mir gleich ein Duft auf – wie parfümierte Seife. Der erste Blick zeigte mir überwiegend unbekannte Marken und weckte mein Interesse.

20121026-215828.jpg

Die Infokarte – diesmal eine helle Klappkarte mit herbstlichem Kastanienaufdruck finde ich toll. Wie die September Wies’n Box hat auch die Oktober-Box ein Motto erhalten: Home Spa. Auch die Idee, die Box nach einem Motto zu bestücken, ist großartig. Für die Box Ende November könnte ic mir z. B. „Festtags-Make-Up“ vorstellen, damit auch die Fans der dekorativen Kosmetik endlich mal voll auf ihre Kosten kommen. Ich stelle fest, dass mich pflegende Kosmetik in den Boxen mehr begeistert und deswegen ist Home Spa genau mein Motto.

Diesmal waren zwei Goodies in der Glossybox: eine Glossybox Nagelfeile, um Nägeln den ‚richtigen herbstlichen Schliff‘ zu verleihen. Vielleicht könnte mir jemand von Euch erklären, wie
der ‚herbstliche‘ Schliff aussieht. Okay – Nagelfeilen sind immer zu gebrauchen.

20121026-220945.jpg

Das zweite Extra ist eine Doppelpackung Luvos Feuchtigkeitsmaske. Als bekennender Maskenfan ist das natürlch genau das richtige für mich. War nicht schon mal eine Luvos Maske in der Glossybox – damals nicht zusätzlich sondern als eines der fünf Produkte?? So ändern sic die Zeiten ;-). Es handelt sich um zwei Portionen Naturkosmetik mit Heilerde und Mandelöl, die in der Ökotest 3/2011 sehr gut bewertet wurde.

20121026-221455.jpg

Ebenfalls in einer der letzten Boxen sollte von Elisabeth Grant die Skin Care Collagen Day Creme beigefügt sein. Damals gab es wegen logistischen Schwierigkeiten nur eine kleine Probe. Die Probleme sind behoben, diesmal ist die Creme in einer 10 ml Luxusgröße enthalten. Ich habe die Creme kurz ausprobiert – sie schein sehr reichhaltig zu sein. Genau richtig um Kälte- und Heizungsluftgestresste Haut zu pflegen. Die 50 ml Originalgröße kostet 48,81 €.

20121026-222035.jpg

Die weiteren vier Produkte in der Glossybox sind Originalprodukte. Grapefruit- und Korianderöl sollen den Händen verlorene Geschmeidigkeit zurückgeben – das wird zur Cowshed Cow Pat. Moisturizing Hand Cream geschrieben. Diese Marke ist mir völlig unbekannt. Der Duft ist ganz nett – aber nicht sehr Grapefruitlastig. Die Creme hat mich in einem ersten Test nicht sehr überzeugt. Sie zieht zwar schnell ein, aber die Hände fühlen sich nicht gecremt an. Da gibt es für mich bessere Handcremes, die günstiger sind.
Ich benutze oft Handcreme und die 50 ml Tube für 9,50 € kommt im Büro in meine Schreibtischschublade und wird dort auch benutzt werden. Aber nachkaufen? Eher nicht.

20121026-222817.jpg

12 € kostet der Babor Maxi Definition Lip Liner Pink. Ich benutze selten farbige Lipliner, weil ich ja Lippenkonturen mit Permanent Make-Up habe und deswegen nur unsichtbaren Lipliner benutze. Außerdem ist es nicht so ganz meine Farbe. Trotzdem kann ich mir schlimmeres in der Glossybox vorstellen.

20121026-223501.jpg

Alessandro Pro White Original habe ich bereits in meiner Sammlung, kann mich aber nicht erinnern, welchen Eindruck ich davon hatte. Der Lack soll Verfärbungen der Nägel neutralisieren und sie aufhellen. Die 10 ml Flasche kostet 9,95 €. Ich finde den Lack in der Box allein schon deshalb gut, weil endlich mal kein OPI Lack in der Box ist.

20121026-223934.jpg

Mein persöhnliches Highlight in der Oktober Glossybox ist von Beautybird das luxorious Exfolating Soap Bar, eine Peeling Seife mit Pfirsichkernpartikeln. Den zarten Vanilleduft kann ich nicht erkennen, für mich riecht die Seife nur „seifig“ was aber nicht negativ gemeint ist, sondern eher bei mir das Gefühl von Sauberkeit bewirkt. Diese Peeling-Seife kostet 9,00 € das 75 g Stück und wird auf jeden Fall ausführlich getestet und vielleicht schreibe ich mal über meine Handpflege-Routine obwohl ich ja schon hier und hier schon etwas darüber geschrieben habe.

20121026-225047.jpg

Mein Fazit zur Glossybox Home Spa Edition: ich finde die Box gut! Ich breche nicht in Jubelstürme aus – ich bin zufrieden. Ich habe das bekommen, was ich von einer Beauty Box erwarte: unbekannte Produkte in vernünftigen Größen und einer ausgewogenen Mischung zum Testen. Etwas Deko, etwas Pflege und etwas für die Nägel. Insgesamt sieben Artikel – davon sechs in Originalgröße – da gibt es nichs zu meckern. Das bestätigen auch die Reaktionen auf Facebook.

Wie schon gesagt, werde ich versuchen, wieder regelmäßiger zu schreiben, ich habe noch den Dita-von-Teese Lip Laquer von Artdeco zum Testen bekommen, mir einige Interessant Produkte bei Douglas gekauft und auch einige Testzusagen aus anderen – nicht Beautybereichen – bekommen. Es wird spannend. Also dranbleiben. Eure Mela.

20120712-170121.jpg

Gestern konnte ich die Pink Box Oktober bei der Post abholen. Grundsätzlich freue ich mich, wenn ich durch die Beautyboxen Produkte kennenlernen darf, die ich mir vielleicht nicht selber gekauft hätte. Deswegen finde ich es auch nicht so gut, wenn es in den Boxen zu Wiederholungen kommt, d. h, wenn das gleiche Produkt innerhalb kurzer Zeit erneut in einer Box ist – wenn auch in anderer Farbe oder Duftrichtung. In der Glossybox war diesmal der dritte OPI Nagellack in 6 Monaten. In der Douglas Box und der Pink Box wurden wir bisher davon verschont….bisher! Denn wie schon in der Juni Box waren wieder Duschgel und Deospray von FA in der Box, diesmal aus der Serie Luxurious Moments, in der Duftrichtung Schwarzer Amethyst und Pinke Viola. Okay – auch wenn der Duft ganz gut ist, weil es aber eine Wiederholung ist, bin ich diesmal deutlich weniger begeistert, als im Juni. Duschgel (250 ml) und Deo (150 ml) kosten je 1,49 €.

20120712-170202.jpg

Von GLISS KUR sind zwei Produkte in der Oktober Pink Box: die Marakesh Oil & Coconut 1-Minute Intensivkur, ein Fullsize Produkt, das es für 3,99 € in der 200 ml Tube gibt und das Marakesh Oil & Coconut Shampoo, das als 250 ml Flasche 2,79 € kostet. In der Box war hier eine 50 ml Probiergröße. Früher habe ich regelmäßig Gliss Haarshampoo gekauft aber in den letzten Jahren bin ich auf Frisörprodukte umgestiegen. Da ich aber noch diverse Shampoos aus anderen Boxen habe, bin ich für lange Zeit ausgesorgt 🙂
Ich habe schon vom „flüssigen Haargold“ Marakesh Oil gehört und bin gespannt, ob die Glissprodukte halten, was sie versprechen.

20120712-171524.jpg

Ich weiß nicht, wie viele schwarze Kajalstifte ich besitze…und fast nie benutze. Schwarz ist für mich einfach zu „hart“ und extrem. Ich benutze lieber dunkelbraun oder ganz dunkles Aubergine -das bringt meine Augen mehr zum leuchten und sieht nicht so verheult aus. Naja – deswegen war ich auch nicht sehr begeistert über den schwarzen Kajalstift von ALVA NATURKOSMETIK. Der Stift – eine Originalgröße kostet 8,90 €.

20120712-171958.jpg

Duschgel, Deodorant, Shampoo, Haarkur und Kajalstift sind schon fünf Produkte. Als sechstes Produkt war eine Nagelfeile von CATHERINE. Nagelfeilen kann man ja nie genug haben und mir gefällt der praktsche Behälter. Die Feile kostet 3,00 €.

20120712-172305.jpg

Als Zeitschrift war die Oktober Ausgabe der Petra in der Pink Box.

MEIN Fazit zur Pink Box im Oktober 2012: Sie ist ganz okay – die meisten Produkte (außer dem Kajalstift) kann ich gut gebrauchen. Mir fehlt in dieser Box ein Highlight, etwas, dass wirklich neu ist und dass ich auch selber (nach-)kaufen würde. Ich hoffe, die nächste Box überzeugt mehr. Die Pink Box kostet im Abonnement 12,95 € monatlich. Wer die erste Box für 6,95 € möchte, kann eine Mail an Mela2012@online.de schicken oder einen Kommentar hier hinterlassen. Ich veranlasse dann, dass Euch ein Einladungs-Code zugeschickt wird.

In der nächste Woche kommt dann ja die Douglas-Box. Ich bin schon sehr gespannt und werde natürlich berichten. Also dranbleiben. Eure Mela.

Eigentlich wollte ich die Glossybox kündigen aber ich hab’s verpennt. Ich bin in Urlaub gefahren und habe meinen Frust und Ärger über die letzten Glossyboxen verdrängt. Und dadurch ach vergessen, rechtzeitig zu kündigen. Und plötzlich war die Wies’n Glossybox da. Und – ganz ehrlich – die war ganz okay.

Gestört hat mich, dass die Max Factor Foundation, die als Ersatz für das abgelaufene Produkt in der Juli-Box immer noch nicht geliefert wurde und dass, obwohl das Glossybox Team mehrfach öffentlich Liefertermine nannte. So etwas ist natürlich nicht sehr professionell. Und irgendwie ist das in meinen Augen auch keine Werbung für die Marke Max Factor.

Kommen wir nun zur Wies’n Box: mir fiel sofort auf, dass diesmal kein GlossyMag in der Box war. Die Broschüre hat mich zwar nie sehr überzeugt, aber war das nicht eines der Argumente für die Preiserhöhung auf 15,00 €?

Die leuchtend blaue Box hatte bei mir folgenden Inhalt:
Die Marke DUCRAY kenne ich noch nicht, die Ictyane milde Waschcreme enthält einen rückfettenden Schutzkomplex und beugt dem Austrocknen der Haut vor. Sie riecht auf jeden Fall angenehm. Diese Probe gefällt mir ganz gut.
In der Box war eine 40 ml Probe. Das 200 ml Originalprodukt kosten 8,95 €.

20120929-105834.jpg

NICK CHAVEZ Beverly Hills war mir bisher ebenfalls unbekannt. Die Produkte werden wohl über QVC vertrieben, dort kosten zwei Dosen des Volumizing Extra Hold Hairspray á 350 ml 36,00 €. In der Box war eine 60 ml Dose. Da es sich um eine vernünftige Größe handelt, bin ich ganz zufrieden obwohl ich nur sehr selten Haarsprays benutze.

20120929-110130.jpg

OPI Nail Laquer ist zwar ganz gut, aber diesmal bin ich damit weniger zufrieden. In den Glossyboxen der letzten Monate waren bereits mehrfach OPI Lacke und ich hatte nun ausreichend Gelegenheit, die Lacke zu testen. Die Farbe – ein Hautton – gefällt mir auch nicht besondes. Hierfür daher ein „Daumen runter“. 15 ml kosten 16,00 €, die Testgröße enthält 3,75 ml.

20120929-111108.jpg

In meiner Wies’n Box waren zwei Produkte in Originalgröße. Das Eye Shadow Re-Fill von SANS SOUCIS in der Farbe 50 Shiny Gold ist genau meine Farbe, ein sanft schimmerndes Gold. Der Lidschatten passt genau in das SANS SOUCIS beauty Etui. Das habe ich leider nicht. Er kostet 5,00 €. Damit bin ich zufrieden.

20120929-111645.jpg

Mein Lieblingsprodukt ist der GLOSSYBOX Lipstick in Glossy Pink, der 11,90 € kostet. Hierbei handelt es sich um eine Sonderanfertigung von Kryolan für Glossybox. Die Farbe ist sehr schön und hält gut auf den Lippen.

20120929-111951.jpg

Ebenfalls ein Grund für die Preiserhöhung, war, dass es jeweils ein Goody gibt. Nach kratzigen Rouge Pinseln, Stofftüten und Freundschaftsbändern waren diesmal Nagelfolien in Bayerischem Blau-Weißem Rautenmuster der Firma BEAUTYBIRD. Ich habe schon Nagelfolien verschiedener Hersteller ausprobiert und habe unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Das Blau-Weiß ist auf der Wies,n sicher ganz witzig – aber hier, an Schleswig-Holsteins Küsten gibt es dafür wenig Verwendung. Ein neutraleres Muster wäre mir zum Testen lieber gewesen.

20120929-112857.jpg

Mein Fazit zur Glossybox September 2012: Freudensprünge habe ich nicht gemacht aber ich bin auch nicht in Tränen ausgebrochen. Es ist die teuerste Beautybox, die ich (noch) abonniert habe und im Vergleich zum Inhalt der anderen Boxen stimmt in meinen Augen die Relation nicht. Die Produkte mögen im Verkaufswert mehr als 15,00 € wert sein – aber das sind die Pinkbox und die Douglas Box auch. Trotzdem war diese Box für mich ganz okay und hat meinen Kündigungswunsch erst einmal aufgeschoben. Ich brauche nicht mehr viele Glossydots für eine Gratisbox. Die werde ich noch abwarten und dann neu überlegen. Es sei denn, die nächste Box wird wieder schlechter. Ich bin mal gespannt, ob die Foundation von Max Factor bis dahin angekommen ist.

Ich habe in den letzten Tagen einige Produkte zum Testen bekommen und nehme mir fest vor, wieder öfter zu bloggen. Es kommen noch interessante Bericht zu Art Deco, Lush und anderen. Als dranbleiben. Eure Mela.