Mela2012's Blog

Posts Tagged ‘Smashbox

Die Douglas Box of Beauty Juni 2012 ist die zweite Box von Douglas, die man selber zusammenstellen konnte. Und wieder war die Auswahl schwer. Ich habe auch die Pink Box und die Glossybox abonniert. In beiden Boxen waren fast nur Pflegeprodukte und deswegen habe ich mit diesmal eine Box mit überwiegend dekorativer Kosmetik zusammengestellt. Die Auswahl konnte ab dem 5.6. getroffen werden, am 7.6. klingelte bereits der Postbote. Douglas ist wie immer blitzschnell.

In der Douglas Box ist ja immer ein Produkt in Originalgröße enthalten. Vier Produkte in Sondergröße kann man auswählen aus mehreren Vorschlägen oder man wartet ab und bekommt eine Überraschungsbox. Die Box kostet 10 € und ist heißbegehrt. Ich bin von Anfang an dabei. Wer ein Abonnement abschließen möchte, sollte sein Glück unmittelbar nach dem Versand der Überraschungsboxen versuchen (so um den 20.ten eines Monats). Aber nun zu meiner Box:

Als Originalprodukt war von Hildegard Braukmann aus der Serie Jeunesse ein Puder Make-Up im Farbton ‚mittel‘ enthalten. Die Jeunesse Serie wurde speziell für die Junge Haut zwischen 12 und 20 Jahren entwickelt. Ist zwar nicht ganz meine Altersklasse aber der Puder mattiert gut, die Farbe verschmilzt so gut mit meiner Haut, dass auf einem Foto nichts zu erkennen war. Ich habe von Hildegard Braukmann bisher noch keine Kosmetik benutzt.Der Puder kostet bei Douglas 10,95 €.

20120607-230716.jpg

Nun zu den Auswahlprodukten: Als erstes habe ich von Burt’s Bees einen tinted Lip Balm in Hibiscus ausgewählt. Auch hier wurde eine Originalgröße zugeschickt. Es handelt sich um einen Pflegestift mit einem leichten Farbton. Ich habe bereits einen Pflegestift Granatapfel dieser Naturkosmetik-Kultmarke. Der tinted Balm Hibiskus erinnert mich im Geruch an meine Kindheit an Hubba Bubba Kaugummi. Er ist im Geschmack neutral und wird daher nicht so schnell abgeschleckt. Meine Lippen werden zart getönt, bei mir überwiegt jedoch der Pflegeaspekt. Den Stift gibt es in 6 Farbtönen und er kostet bei Douglas

20120608-092647.jpg

20120608-092716.jpg

Von Isadora ist eine 6 ml große Probe der Build-Up Mascara Extra Volume im Farbton 01 Superblack. Ich glaube nichts ist in der Kosmetik so individuell wie Mascara. Man kauft eine Mascara, weil die Freundin total begeistert ist und selber ist man enttäuscht. Ich habe die Mascara von Isadora ausprobiert und war sehr begeistert. Meine Wimpern verkleben nicht, die Bürste trennt gut und die Wimpern wirken länger. Nichts bröckelt oder klumpt. Mehr Volumen kann ich aber nicht feststellen (ist für mich aber auch nicht wichtig). Die Originalgröße von 12 ml kostet bei Douglas 11,95 €. Ich werde die Mascara sicher nachkaufen.

20120607-233636.jpg

Beim nächsten Produkt habe ich nur ganz kurz überlegt, ob ich es auswähle, denn eine gleichgroße Probe der Smashbox Camera Ready BB Cream habe ich bereits testen können. Ich habe ja hier schon darüber geschrieben. Aber als Fan von Smashbox und von BB Cremes hatte ich die Hoffnung, dass in der Box vielleicht ein hellerer Farbton beigefügt wird … und ich hatte Glück. Diesmal habe ich 7 ml in der Farbe ‚Light‘ erhalten. Bei Douglas werden insgesamt vier Farbtöne angeboten. 30 ml kosten 33,00 €.

20120607-234601.jpg

20120607-234632.jpg

20120607-234645.jpg

Nun habe ich etwas für die Lippen, die Augen und den Teint – es fehlt noch ein Nagellack. Hier konnte ich von Max Factor den Max Effect Mini Nail Polish im Farbton 24 Intense Plum bekommen. Es handelt sich – obwohl es ein Mini Nagellack ist um eine Originalgröße. Der Lack deckt bereits beim ersten Auftrag sehr gut, trocknet aber nicht so schnell. Ich mag die Farbe. Er kostet bei Douglas 4,50 €.

20120607-235429.jpg

Somit waren in meiner Juni Box drei Original Produkte im Gegenwert von 23,40 € enthalten und zwei Proben im Gegenwert von 13,68 € insgesamt habe ich also Artikel im Wert von 37,08 € erhalten für die ich 10 € bezahlt habe. Wenn das mal kein Schnäppchen ist. Ich bin auf jeden Fall sehr begeistert.

Gleichzeitig kam heute mit der Post ein zweites Paket von Douglas, ich habe mir zum ersten Mal etwas von Benefit gekauft. Darüber werde ich demnächst schreiben. Also dranbleiben. Eure Mela.

Advertisements

Als heute Morgen die Artikel für die nächste Douglas Box online gestellt wurden, war auch eine Probe der BB Cream von Smashbox mit aufgeführt. Da ich schon einmal eine Probe dieser Creme erhalten habe, möchte ich sie nun vorstellen.

Wer meinen Blog verfolgt, weiß, dass ich ein Fan von BB Cremes bin. Ich habe bereits über die von Garnier , Rival de Loop und Revitalift von L’Orėal geschrieben. Und ich bin ein großer Fan der Produkte von Smashbox und habe ja auch schon den Photo Finish Primer vorgestellt. Daher freue ich mich sehr, dass durch die Douglas Box viele Kundinnen die Möglichkeit bekommen, die Smashbox Camera Ready BB Cream zu testen.

Wer sich für diese Creme entschieden hat, bekommt eine 7 ml große Probe. Die gleiche Größe bekamen vor einiger Zeit Douglas Kundinnen, die ein Smashbox Produkt kauften als Beigabe.

20120605-124640.jpg

In der Originalgröße sind 30 ml, sie kostet bei Douglas 33,00 €. Die Creme gibt es in vier Farbtönen: Fair, Light, Medium und Dark. Sie hat Sonnenschutzfaktor 36.

Douglas schreibt dazu Folgendes:

INFORMATIONEN

Das Allround-Produkt für makellose Haut. Überzeugen Sie sich selbst von der 5fach-Wirkung der BB Cream. Sie spendet der Haut Feuchtigkeit, eignet sich perfekt als Grundierung vor der Foundation (kann aber auch solo verwendet werden), perfektioniert den Teint durch ihre leicht getönte Formel, schützt die Haut mit Anti-Aging-Peptiden und SPF 35 vor vorzeitigen Alterserscheinungen und kontrolliert unerwünschten Glanz.

Anwendung
TIPP 1: BB wo und wann immer Sie wollen. Als Primer oder solo. TIPP 2: Benutzen Sie nicht zu viel! Eine kleine Menge ist ausreichend. TIPP 3: Sie können BB auch in Verbindung mit Ihrer Lieblingsfoundation nutzen, um für mehr Deckkraft zu sorgen. TIPP 4: Trockene Haut? Verwenden Sie zuerst eine Feuchtigkeitspflege. Ölige oder Mischhaut? BB ist alles, was Sie benötigen. TIPP 5: Eine regelmäßige Verwendung erhöht die Wirksamkeit.

Meine Probe ist im Farbton Medium, ein für mich sehr dunkler Ton.

20120605-125313.jpg

Die Creme ist unglaublich ergiebig, so eine kleine Tube dürfte schon einige Zeit ausreichen, eine normale Größe hält auch täglich verwendet sicher einige Monate. Somit ist die Creme gar nicht so teuer. Sie läßt sich sehr gut einarbeiten und verblenden. Sie riecht kaum und ist eher fest als flüssig. Auf dem folgenden Foto habe ich die Creme nur leicht verieben um die dunkle Farbe zu zeigen. In Medium hat sie einen ziemlichen Gelbstich.

20120605-130129.jpg

Die Haut fühlt sich zart an und wirkt nicht zugekleistert. Sparsam aufgetragen und gut verblendet ist das Ergebnis – auch bei dem dunklen Farbton sehr natürlich und ebenmäßig. Rötungen werden gut abgedeckt. Die Haut glänzt nicht, bekommt aber einen gesunden Schimmer. Man sollte jedoch wirklich sehr, sehr sparsam sein und eher nacharbeiten. Ich empfehle, die Creme mit den Fingern zu verreiben oder einen Schwamm oder Beauty Blender zu benutzen. Der Markt wird zur Zeit überschwämmt mit BB Cremes aller Preisklassen. Die Smashbox Photo Finish Camera Ready BB Cream hat mich nicht absolut überzeugt aber das mag am Farbton liegen und dass ich sie deswegen nicht so testen konnte. Ich werde weiter nach „meiner“ perfekten BB Creme suchen und meine Testergebnisse hier gerne präsentieren.

Ebenfalls bei Douglas gibt es seit Kurzem Bare Minerals. Ich habe mir das Starter Kit Make-Up Set gekauft und werde demnächst darüber berichten. Also dranbleiben. Eure Mela

In meinem letzten Blog habe ich den Smashbox Photo Finish Make-up Primer vorgestellt, der zwar super aber auch recht teuer ist. Als gleichwertige Alternative habe ich das Chafing Relief Powder-Gel von Monistat gefunden.

20120430-192701.jpg

Obwohl laut Inhaltsangabe andere Inhaltsstoffe erzielt das Gel exakt die gleiche Wirkung wie der Smashbox Primer. Leider kann man das Gel in Deutschland nicht bestellen. Bei Ebay habe ich das günstigste Angebot aus Amerika gefunden, für knapp 10 €. Da es sich aber um ein Apothekenprodukt handelt und die USA nicht zu EU gehört, habe ich das Gel in England für 11 € bestellt, da hier ja kein Zoll Risiko besteht. Auf dem Bild ist der Smashbox Primer und das Monistat Gel nebeneinander abgebildet, um zumindest einen Vergleich der Textur zu ermöglichen.

20120430-193354.jpg

Also – wem der Smashbox Primer zu teuer ist, bekommt für knapp 30 % des Preises ein gleichwertiges Ersatzprodukt. Eure Mela

Heute möchte ich den -wie ich finde- besten Make-Up Primer vorstellen: den Smashbox Photo Finish Foundation Primer.

20120428-204618.jpg

Die Firma Smashbox Cosmetics ist das einzige Label, dass in einem Fotostudio entstanden ist. Gegründet wurden die Smashbox Studios 1990 von den Urenkeln von Max Factor. Die Kosmetik wurde entwickelt um gut zu decken, lange zu halten und die Haut natürlich zart und schön aussehen zu lassen. Als Douglas die Produkte von Smashbox im Herbst 2011 ins Sortiment aufnahm, war ich sofort angefixt. Um die Marke kennen zu lernen, bestellte ich das Smashbox Primer Try it Make-Up Set für 17,50 €. Neben dem Photo Finish Primer waren eine Lidschatten Base, eine Mascara, ein schwarzer Kajal und ein Lipgloss – alles in Probiergrößen.

Ich glaube jede Frau, die ein neues Produkt erhält, probiert es zuerst auf dem Handrücken aus. Das tat ich natürlich auch mit dem Photo Finish Primer.

20120428-210610.jpg
Er ist farblos und etwas gelartig – zunächst wenig spektakulär. Aber als ich ihn dann verrieben habe: WOW! Was für ein Gefühl – so zart und pudrig. Die Haut wurde weich und glatt. Allein dieses Gefühl ist gigantisch. Und eine kleine Menge reicht für das ganze Gesicht. Poren werden verkleinert und kleine Fältchen verschwinden. Und er hält wirklich lange, die Haut fühlt sich noch nach Stunden toll an. Den besten Effekt hatte ich auf dem Nasenrücken, ich wollte es hier eigentlich als Bild einstellen – aber ihr könnte mir glauben: meine Nase in Großaufnahme wollt ihr nicht sehen! Also fotografierte ich meine Stirn (allerdings nur mit meinem Handy) Aber ich glaube auf den Bildern kann man erkennen, wie toll der Primer wirkt.

Vorher

20120428-211930.jpg

Nachher

20120428-212051.jpg

Und nun habe ich eine gute und eine schlechte Nachricht. Die Schlechte:

Der Smashbox Photo Finish Primer ist wirklich toll – aber er kostet in einer Größe von 30 ml 31,50 € – also ganz schön teuer.

Die gute Nachricht: Es gibt ein wirklich tolles Dupe (Ersatzprodukt), dass die gleichen Effekte erzielt und im Versand für unter 10 € zu bekommen ist. Und um es spannend zu machen, werde ich darüber in meinem nächsten Blog berichten. Also dranbleiben und am Besten abonnieren. Eure Mela

Ich möchte hier die von mir benutzten Lidschattenbases vorstellen. Seit Jahren benutze ich die Base von Art Deco und bin auch recht zufrieden. Dann habe ich auf YouTube ein Video gesehen, in dem Bases getestet werden (http://www.youtube.com/watch?v=VAEZszZdDSI&feature=youtube_gdata_player). Ich war überrascht, dass bei der Base von Art Deco die Farbe doch sehr verändert wird. Das nahm ich zum Anlass, mir die Primer Potion von Urban Decay zu kaufen. Der Photo Finish Lid Primer von Smashbox war in einem Set, dass ich bei Douglas bestellt habe. Urban Decay und Smashbox sind nicht in Originalgröße. Art Deco gibt es in jeder gut sortierten Parfümerieabteilung, Smashbox ist seit einigen Monaten bei Douglas erhältlch, Urban Decay gibt es – soweit ich weiß – nur online zu kaufen. Art Deco kostet rund 6 €, Urban Decay habe ich bei Ebay für 21 € gefunden und Smashbox kostet bei Douglas 31,50 €.

Im täglichen Gebrauch kann ich schon einen Unterschied erkennen, aber keinen der diesen Preisunterschied rechtfertigt. Ich trage morgens Lidschatten auf einer der drei Bases auf und abends sehen meine Augen noch gut geschminkt aus. Grundsätzlich mag ich es nicht, mit Fingern im Gesicht – und besonders um die Augen herum – zu arbeiten. Nur von Art Deco ist die Base in einem Tiegel, die beiden anderen Bases sind in einem Fläschchen und werden mit einem Applicator geliefert. Auf dem Augenlid müssen sie aber mit dem Finger verrieben werden. Ich empfinde aber das „in den Napf patschen“ als unhygienisch, das wertet Art Deco für mich ab.

Für diesen Test habe ich ein Pigment von Biotherm benutzt, dass ich vor längere Zeit mal bei Douglas gekauft habe. Auf der Haut schimmert die Base von Art Deco leicht, die Primer Potion hinterläßt verrieben nur einen leichten Schimmer, die Base von Smashbox hat einen deckenden bräunlichen Farbton, den man aber gut blenden kann.

Bei meinem Test zeigte sich, dass bei Art Deco tatsächlich die Farbe gering verändert wird. Alle drei Bases fixierten das Pigment, nichts bröselte oder verwischte. Die Haltbarkeit war sehr gut.

Um die Haut zu reinigen habe ich Augen Make-Up Entferner auf einem Wattepad benutzt. Schon beim ersten Abwischen war Art Deco fast vollständig entfernt, für die anderen Bases musste ich etwas stärker reiben. Einen Härtetest (Schwitzen, Regen, Tränen) habe ich nicht durchgeführt.

Da ich Art Deco schon seit Jahren benutze, Urban Decay und Smashbox erst seit einigen Wochen und auch nicht in Originalgrößen, kann ich zur Ergibigkeit nichts sagen. Im Internet gibt es zahlreiche Videos, in denen die vermeindlich leere Flasche der Primer Potion aufgeschnitten wird und eine erstaunliche Restmenge zu Tage kommt. Das spricht für mich gegen Urban Decay, bei dem Preis möchte ich die gekaufte Menge vollständig nutzen können, ohne die Verpackung zu beschädigen. Somit hier Punktabzug für Urban Decay

Mein persönliches Fazit: Für Alltags-Make-Up ist die Base von Art Deco durchaus ausreichend. Den Hype um Urban Decay kann ich nicht nachvollziehen, ich würde hier eher Smashbox vorziehen, der für mich seine Aufgabe am besten erfüllt.

P.S. Ich schreibe meinen Blog mit der WordPress App auf meinem I-Pad, daher kann ich die Bilder nur unten anhängen und nicht in den Text einbinden.

20120406-193000.jpg

20120406-193058.jpg

20120406-193130.jpg

20120406-193201.jpg

20120406-193225.jpg

20120406-193245.jpg

20120406-193302.jpg

Als Inhaberin der Douglas Card kommt man ja gelegentlich in den Genuss eines Gutscheines über 10 % Rabatt auf einen gesamten Einkauf. Ich wollte mich mal beraten lassen und bin deshalb gestern in Kiel Citti Park in den Douglas Store gestürmt. Es war zum Glück nicht sehr voll, so konnte ich gleich eine Verkäuferin ansprechen. Sie trug ein Namensschild mit dem Zusatz „Beauty Expertin“! Ich erwartete also etwas an Fachwissen zu Trends und neuen Produkten.

Ich muss dazu sagen, ich bin ein großer Fan der Produkte von Dior und richtig heiß auf die Limited Edition von Dior „Garden Party“ und besonders hier auf die Clutch, ein Lidshattenbox. Leider war sie nirgends mehr zu bekommen und ich hoffte, dass es vieleicht im Geschäft noch ein Rest Exemplar gibt. „Haben Sie die Dior Garden Party Clutch“?? Sie sah mich mit großen unwissenden Augen an…! Eine ihrer Kolleginnen, die meine Frage zufällig mitbekommen hat, mischte sich ein und erklärte, dass diese Filiale leider keine Dior Garden Party Produkte erhalten hat. Okay, ich war nicht zu sehr enttäuscht, mir war ja klar, dass die Clutch heiß begehrt war. Aber andere Produkte gibt es bei Douglas online zu kaufen, die ich gerne im Original sehen und über die ich Fachinformationen brauchte.

Ich habe bei einer meiner letzten Bestellungen eine Probe des Smashbox Photo Finish Primers bekommen, ein tolles Produkt. Da es verschiedene Sorten dieses Primers gibt, wollte ich gerne wissen, welche Sorte für meinen Hauttyp am besten geeignet ist. Aber auch hier nur ein fragender Blick, statt einer kompetenten Antwort. Irgendwie hatte ich den Eindruck, als hätte sie noch nie von Smashbox gehört – obwohl Douglas ja groß mit der Einführung von Smashbox Produkten im Sortiment Ende letzten Jahres geworben hat. Irgendwie ahnte ich schon, wie es weitergehen würde.

Ganz neu bei Douglas ist von Estee Lauder Skin Essentials eine BB Creme. Ich fragte also nach „Beeh-Beeh Creme“ – nun wollte die Verkäuferin mich zum Rossmann schicken! Häh??? Ich nochmal: „ich meinte nicht Baby Creme sondern BeeeeehBeeeh Creme, also Blemish Balm“! Irgendwie wurde mir gerade klar, dass die „Beauty Expertin“ auch hiervon noch nie gehört hattte. Zum Glück mischte sich die Kollegin erneut ein und klärte auf. Leider auch in dieser Filiale nichts davon. So langsam gingen mit die Wünsche aus.

Um ihr ein Erfolgserlebnis zu bereiten und weil ich ein Geburtstagsgeschenk brauchte bat ich um den Duft „Alien“ von Thierry Mugler. Sie wirkte sichtlich erleichtert, dass sie endlich etwas kannte. Das war also schnell erledigt – noch schnell entschieden, zwischen Eau de Toilette und Eau de Parfum, die Größe und Refill oder nicht -das ging ganz fix.

Aber bei meiner nächsten Frage, einer Mascara, die die Wimpern mit Fiberglashärchen verlängert (jetzt weiß ich, dass es die „fibre rich lash mascara“ von Mac ist, gibt’s bei Douglas online) war auch hier klar, dass sie noch nie davon gehört hatte. Sie las hektisch bei verschiedenen Mascaras die Inhaltsstoffe – aber jetzt war mein Vertrauen in die „Beauty Expertin“ nicht mehr sehr groß. Ich war noch nicht wirklich zufrieden mit meiner Ausbeute. Sie schien es zu merken und fragte, ob sie mir noch eine Body Lotion empfehlen könne. Ich erklärte, dass mein Bedarf daran gedeckt ist, zumal ja in der letzten Dougas Box of Beauty drei Luxusproben Body Lotion enthalten waren. Sie fragte nun, ob ich die zehn-Euro Abo-Box meinen würde und was ich davon halten würde. Ich antwortete freundlich aber innerlich schlug ich die Hände über dem Kopf zusammen!

Irgendwie hatte ich plötzlich keine Lust mehr auf Shopping. Wir gingen also zur Kasse, sie verpackte mein Geschenk und legte mir noch einige Proben in die Tüte. Zu Hause packte ich dann drei Duftproben von Ralph Lauren und von DKNY – immerhin kein Body Lotion sondern eine Body Butter! Ich bekam noch meinen 10 % Rabattschein wieder mit, mit dem Hinweis, dass ich es doch in einer anderen Filiale versuchen könne und sollte der Gutschein dort nicht mehr akzeptiert werden (weil ja bereits eingesetzt), möge man anrufen. Ich bin nicht überzeugt, dass das funktionieren wird und außerdem werde ich in den nächsten Wochen vermutlich keine andere Filiale ausuchen können.

Ich war so richtig gefrustet. Kaum war ich zu Hause, habe ich das Internet erneut durchforscht und bei Ebay tatsächlich noch eine neue Dior Garden Clutch zum Originalpreis über „sofort kaufen“ erworben.

Wenn dann in einigen Monaten erneut eine Rabataktion bei Douglas kommt, werde ich mein Glück in der größeren Filiale in Kiel erneut versuchen. Ich erwähne ausdrücklich, dass mir so etwas bei Douglas noch nie passiert ist und dass ich immer freundlich und sonst auch kompetent beraten wurde. Ich habe heute übrigens per Post eine kleine Probe Tube der Estee Lauder BB Creme erhalten. Eure Mela