Mela2012's Blog

Posts Tagged ‘schminken

Vor einiger Zeit habe ich mal wieder einen Make-Up Kurs besucht. Ich besuche solche Kurse, in der Hoffnung noch etwas dazu zu lernen. Das Thema des Kurses war ‚Abend-Make-Up – Smoky Eyes‘. Für mich bedeutet das „Drama-Make-Up“ mit viel Farbe und vielleicht sogar etwas Glitzer und Schimmer. Andere Frauen in dem Kurs wollten eher weniger Farbe.

Ich wurde gefragt, ob mein Mann es denn mögen würde, wenn ich mich schminke. Weil, deren Freunde/Männer es nicht mögen, wenn sie sich schminken. Ich wurde nachdenklich – mag meiner es auch nicht? Schon oft habe ich von Frauen gehört, dass Männer Frauen lieber „Natur“ mögen. Mein Mann lernte mich geschminkt kennen und ziemlich am Anfang unserer Beziehung, sagte er, er lieb mich geschminkt. War das nur, weil er in mich verliebt war? Sagte er es nur, um mich nicht zu kränken? Wie ist es jetzt – nachdem wir zehn Jahre ein Paar sind?

Ich fragte ihn erneut und er erklärte, dass er es gut findet, wie ich mich schminke, denn auch mit „Bling-Bling-Drama-Bunt-Make-Up“ würde ich nicht so aussehen, als wäre ich in den Farbtopf gefallen. Es würde immer zu mir passen. Mein Mann erklärte, er habe eine Kollegin, die wäre so dick geschminkt, da würde es bröckeln, wenn sie lächelt, das wäre bei mir nicht der Fall. Ich glaube ihm, ich glaube nicht, dass er mich bei so einer Frage anschwindeln würde. Und wenn ich ehrlich bin, mag ich mein Make-up ja auch, denn sonst würde ich nicht so rumlaufen.

Aber warum mögen andere Männer es nicht, wenn ihre Frauen sich schminken, selbst bei Alltags-Make-Up? Haben sie Angst, dass andere Männer ihre Frau attraktiv finden könnten? Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, welche Gründe ein Mann haben könnte, bei seiner Frau ein dezentes Make-Up abzulehnen.

Ich hatte mal eine Freundin, die sagte mir auch, dass sie sich gerne schminken würde, aber ihr Mann würde es nicht mögen. Ich fragte ihn nach dem „warum“ und er guckte wie in Autobus. Er habe mit ihr nie darüber gesprochen, er hätte kein Probleme damit. Heute denke ich, dass meine Freundin es nur nicht zugeben mochte, dass sie selber nicht mit Make-Up umgehen konnte oder dass sie einfach keine Lust darauf hatte. Könnte das nicht auch bei anderen Frauen der Grund sein? Es mag einfacher sein, anderen (dem Partner) die „Schuld“ zu geben aber fair ist es nicht und letztendlich belügt man sich doch nur selber.

Ich fühle mich mit Make-Up attraktiver und selbstbewußter und darauf möchte ich nicht verzichten. Und andersrum würde ich auch von meinem Partner nicht wollen, dass er sich meinetwegen unattraktiv findet, nur um mir einen Gefallen zu tun. Und – mal ehrlich – Make-Up sollte für niemanden sooo wichtig sein, um es in einer Beziehung zu thematisieren. Ich will damit sagen, dass Frauen sich schminken sollten, wenn sie es möchten und nicht ihrem Partner zu liebe darauf verzichten und ich finde, dass Männer das zulassen sollten, wenn ihre Frau sich besser fühlt. Mein Mann ist stolz, wenn andere Männer mich attraktiv finden, denn er weiß, dass ich ihn liebe und die anderen keine Chance haben.

Wie denkt Ihr darüber? Eure Mela

Advertisements

Ich bin auf dieses Wort in anderen Blogs gestossen: Kosmetikmord! Das Ziel ist es, seine Kosmetiksammlung zu verkleinern. Man nimmt zehn Kosmetikprodukte aus seiner Sammlung und kauft erst neue Kosmetik, wenn diese zehn Teile aufgebraucht und entsorgt sind. Das klingt ganz einfach. Mit der Zeit habe ich zahllose Kosmetikartikel angesammelt… Und ich rede hier wirklich von Riesenmengen! Aber irgendwie wurde es immer mehr und mehr. Ich durfte z. B. in den letzten zwei Jahren Kosmetik testen, ich bekam eine (manchmal auch mehrere) Originalgröße(n) und bis zu dreißig Probiergrößen einer neuen Creme, eines neuen Duftes oder einer neuen Haarpflegeserie. Natürlich habe ich auch vieles davon verschenkt, aber eben auch einiges behalten. Und mal ehrlich: Lidschatten wird nicht schlecht und ich habe Paletten mit mehrern
hundert Farben, aber niemals die Farbe, die ich unbedingt brauche. So ist meine Sammlung auf gigantische Mengen angewachsen.

Also wollte ich auch zur Kosmetikmörderin werden. Ich habe die Regel für mich abgeändert und mir vorgenommen, nur so viel nach zu kaufen, wie ich auch verbrauche. Auf diese Weise sollte meine Sammlung, wenn schon nicht kleiner, dann wenigstens nicht größer werden. Und ich habe natürlich Produkte, die fast leer sind. Ich bin wirklich motiviert und habe tapfer zwei Tage lang einen fast leeren Lidschatten soweit aufgebraucht, dass ich ihn mit gutem Gefühl entsorgen konnte. Dann kam das nächste Näpfchen an die Reihe. Und bei Youtube nach Anregungen gesucht, wie man diese Farbe gut kombinieren kann. Da wurde dann eine Lidschattenpalette vorgestellt, tolle Farben, toller Schimmer – von Maycheer, 28 Farben! Zack: 3-2-1, meins!! Also – ein Lidschatten weniger und dafür eine Palette mit 28 Farben gekauft! Ich habe versagt 😦

Wenn ich die 120er Palette nehme, dazu meine diversen Paletten mit 88/96 Farben sowie die zahlreichen kleinen Paletten mit weniger als 10 Farben – da kommen sicher mehr als 500 Lidschatten zusammen. Lippenstifte dürfte ich „nur“ zwischen 50 und 100 Stück haben. Ich könnte locker die nächsten Jahre ohne wesentliche Nachkäufe überstehen. Aber will ich das auch? Ehrlich? Neee! Es gibt immer wieder neue Produkte, die ich unbedingt testen will. Also werde ich weiter versuchen, einzelne Produkte aufzubrauchen und ich werde mich bemühen, weniger neu zu kaufen! Aber ich bin eben schwach…und das finde ich gar nicht sooo schlimm, denn es macht Spaß. Andere sammeln Briefmarken oder DVDs und wieder andere müssen ständig neue Computerspiele haben. Und Kosmetik gebraucht man nicht nur, man verbaucht auch. Und so freue ich mich jeden Tag darüber, dass ich schon morgens die schwere Entscheidung treffen muss, welches meiner 20 Parfüms ich benutze. Und meinen Frühlingsduft 2012 habe ich noch nicht gefunden!
Yeah! 🙂 Eure Mela

Schlagwörter: , ,