Mela2012's Blog

Posts Tagged ‘Beautybox

In diesem Monat hat man bei Douglas das Beauty-Box Konzept umgestellt und man ist wieder „back to the roots“ gegangen. Die Proben konnte man sich diesmal nicht mehr aus einer Auswahl aussuchen sondern es gab wieder eine Überraschungsbox. Das finde ich gut, denn in den letzten Monaten gab es meiner Ansicht nach einen regelrechten „Boxenkrieg“ und die Abonnentinnen haben teilweise den Wecker auf drei Uhr morgens gestellt und um halb vier waren die ersten Proben bereits vergriffen. Und ich weigere mich einfach, mitten in der Nacht wegen einer Beautybox aufzustehen und viele können es auch gar nicht, weil sie ihren Nachtschlaf brauchen. So ist es meiner Meinung nach wieder fairer geworden. Ich hoffe, es bleibt bei diesem Konzept, auch wenn einige Abonentinnen wieder meckern werden, weil sie mit der Auswahl nicht zufrieden sind.

Kommen wir nun zum Inhalt: Das Fullsize-Produkt ist eine 10 ml Tube Aloe Vera Augencreme von Santa Verde im Wert von 15,40 €. Die Creme ist ohne Duft zieht schnell ein und glänzt nicht. Eine gute Unterlage für das Make-Up.

20130815-203807.jpg

Von Clinique ist in meiner Box ein 7 ml Tiegel der Repairwear uplifting SPF 15 firming cream – eine hautstraffende Feuchtigkeitspflege. Auch diese Creme ist duftneutral und ein erster Test hat bei mir einen guten Eindruck hinterlassen. Aber ich mag sowieso die Produkte von Clinique.

20130815-204319.jpg

Als ich die Box aufmachte, dachte ich zuerst, dass das Casual Sea Salt Texturing Spray von Toni&Guy mit 75 ml Inhalt das Originalprodukt sei. Und tatsächlich wird diese Reisegröße für 6,95 € bei Douglas angeboten. Das Haarspray verspricht Textur, Fülle und mittleren Halt. Ich benutze nur sehr selten Haarsprays, weil sie mein Haar oft sehr austrocknen. Ich mag aber den Geruch.

20130815-205222.jpg

Parfümierte Bodylotions sind für mich immer ein Highlight in Beauryboxen und der Duft ‚Just Cavalli‘ von Roberto Cavalli hat auch einen tollen Geruch. In der Box ist eine 30 ml Tube.

20130815-205548.jpg

Beim nächsten Produkt habe ich erstmal enttäuscht aufgestöhnt: eine 2 ml Duftprobe von ‚Jour‘ von Boss. Der Duft gefällt mir auch nicht besonders.

20130815-210727.jpg

Proben dieser Größe finde ich Beautyboxen nur akzeptabel, wenn sie extra sind und nicht als vollwertiges Produkt zählen. Und tatsächlich ist das hier auch der Fall, denn es gibt tatsächlch noch weitere Probe in der Douglas Box: von Shiseido Pureness oil-control blotting paper retouche matifiante. Es handelt sich um 10 Blätter Öl absorbierendes Papier, dass fettigen Glanz von der Haut kurzfristig entfernen soll. Ich habe sehr trockene Haut und fettiger Glanz ist daher für mich eher unbekannt. Aber ich wollte solche Puderpapiere immer schon mal ausprobieren. Diese Blätter von Shiseido werden sehr gut bewertet.

20130815-211405.jpg

MEIN FAZIT zur Douglas Box August 2013: ich bin zufrieden. Aber das bin ich von Douglas eigentlich auch so gewohnt. So – und nun gehe ich in Urlaub. Bis bald. Eure Mela.

Advertisements

20130713-170242.jpg

Heute kam die Pink Box Juli 2013 an und ich möchte kurz den Inhalt vorstellen und meine Meinung dazu kundtun.

Die oben abgebildete Zeitschrift Sweet Paul enthält Rezepte und Dekoideen, die in schönen Bildern vorgestellt werden. Ich habe von diesem Heft noch nicht gehört, die Thematik interessiert mich grundsätzlich aber insgesamt gesehen bietet mir das Heft für einen Preis von 5,99 € zu wenig. Also eher nichts für mich 😦

Die Pure Balance Mattierende Tagespflege von AOK verspricht langanhaltende Feuchtigkeit und soll durch weißem Tee und Ginseng-Extrakt der Entstehung von Hautunreinheiten vorbeugen. Die Creme hat einen angenehm frisch-fruchtigen Geruch. Sie legt sich zunächst wie ein Film auf die Haut und wird aber beim Einmassieren gut aufgenommen. Das Hautgefühl ist sehr angenehm. Die Creme scheint sehr ergibig zu sein, man braucht nur sehr wenig. Der 50 ml Tiegel kostet 5,99 €.

20130713-171456.jpg

Eine 50 ml Sondergröße des Intensiv Reparatur Shampoo von Dove soll zu kraftvollem, glänzendem Haar verhelfen. Ich vertrage Produkte von Dove sehr gut und mich spricht die Werbung an in der „normale“ Frauen mit Falten, Narben und Speckröllchen sich zeigen. Den Duft des Shampoos mag ich auch und außerdem ist mir gerade aufgefallen, dass es tatsächlich ein Reparatur Shampoo ist und kein Repair Shampoo. Ich freue mich, wenn ein Produkt mal keinen ‚englischen‘ Namen trägt. Die Originalgröße mit 250 ml Inhalt kostet 2,99 €.

20130713-172818.jpg

Für sensible Augen und Kontaktlinsenträger geeignet ist von Manhattan die Supersize Mascara. Ich glaube, dass man bei Mascaras immer seine eigenen Erfahrungen machen muss. Es ist schon vorgekommen, dass ich eine Wimperntusche gekauft habe, weil sie von vielen Bloggerinnen beworben wurde und dann selber enttäuscht war. Ich mag Mascaras mit großer Bürste und diese Mascara lässt sich gut auftragen. Die Wimpern werden definiert und gefärbt aber unter „extremes Volumen“ verstehe ich etwas anderes. Die Wimperntusche ist okay, das „BÄÄÄM“ ist ausgeblieben. Das habe ich schon bessere Mascaras benutzt. Die 12 ml Größe kostet 5,99 €.

20130713-173939.jpg

Die Füsse werden bei der Pflege oft vernachlässigt, auch ich habe früher nie meine Füsse gecremt oder gepeelt. Aber seit einigen Jahren erhalten meine Füsse regelmässig eine Wellness Kur. Daher freue ich mich auch über das Fuß Pflege Balsam Sensitive von Scholl.
Die Creme zieht schnell ein, ist geruchsneutral und enthält Urea, Aloe Vera, Panthenol und Avocadoöl. Die 75 ml Tube kostet 2,99 €.

20130713-174717.jpg

Ein Nagellack von Aden Cosmetics in einem edlen Rot (Farbton Nr. 55) ist ein weiters Produkt in der Pink Box. Auf dem Foto sieht die Farbe heller und knalliger aus als im Original.
Die Marke kenne ich noch nicht, aber schon die Verpackung sieht toll aus. Ich hoffe, dass der Lack auch von guter Deckkraft und Haltbarkeit ist. Ich werde ihn gerne ausprobieren und freue mich darüber. Der Nagellack in einer 11 ml Größe kostet 3,99 €.

20130713-175309.jpg

1,49 € kostet die Nagelfeile Soft von Jean Products mit Blumen und einem Spruch (Home is, where your mom is). Für mich muss eine Nagelfeile in erster Linie funktionieren und nicht unbedingt stylish aussehen. Der erste Eindruck ist aber gut.

20130713-175835.jpg

MEIN FAZIT zur Pink Box Juli 2013: in der Box sind fünf Originalprodukte und eine Sondergröße. Ein richtiger Flop ist nicht dabei, die Produkte kann ich alle brauchen. Die Zeitschrift Sweet Paul ist zwar ganz nett aber nicht für mich geeignet. Der Nagellack in Rot ist endlich mal eine Farbe, die in jede Sammlung gehört. Mascaras waren – glaube ich -prozentual gesehen am meisten in Beautyboxen, gefolgt von Duschgelen und Handcremes. Ich bin mit der Pink Box zufrieden. Die Pinkbox gibt es monatlich für 12,95€. Wer die Box mal testen und die erste Box für 6,95 € bestellen möchte, kann mir eine Mail (mela2012@online.de) schicken und erhält von mir einen Einladungscode.

Ich habe einige Produkte zum Testen bekommen und werde noch darüber berichten. Also dranbleiben. Eure Mela.

Obwohl Muttertag ja erst in einigen Tagen ist, möchte ich heute die Muttertags-Glossybox vorstellen, die ich mir für 20,00 € selber geschenkt habe. Die Box kam schon vor einigen Tagen.
Verpackt in weißem, mit lila Blüten bedrucktem Papier und einer lila Schleife waren die Beauty-Artikel nett verpackt.

20130509-152705.jpg

Zum Inhalt: Bellápierre Cosmetics ist eine Marke, von der ich noch nie gehört habe. Ich habe mal gegoogelt: Es handelt sich um eine amerikanische Naturkosmetik-Marke, die hochwertige dekorative Kosmetik anbietet. Der volumizing Mascara soll für volle und atemberaubende Wimpern sorgen. Ich habe ihn gleich ausprobiert und bin überrascht: Volumen und Fülle wurde zwar nicht gezaubert – aber Länge! Die Wimpern sind klar definiert und erstaunlich lang. Wow! Ein tolles Produkt in Kombination mit einem Volumen-Mascara. Die Wimperntusche kostet allerdings stolze 23,40 €.

20130509-154933.jpg

Sechs latexfreie Make-Up Schwämmchen in Blütenform von Emite Makeup von höchster Qualität für hygienisches und professionelles Auftragen der Grundierung gehören zu den Beauty Accessoires, die man immer gebrauchen kann. Früher habe ich solche Schwämmchen nur verwendet bis ich mir den Original Beauty Blender geleistet habe, der irgendwie unverwüstlich ist. Aber diese kleinen Schwämmchen benutze ich gerne auf Reisen. Die sechs Schwämmchen gibt es für 12,00 €, ein Preis der durchaus okay ist.

20130509-160203.jpg

Ebenfalls von Emite Makeup ist der pflegende und stark pigmentierte Lippenstift mit den Vitaminen A, E und F und pflanzlichen Wachsen. Der Lippenstift im Farbton ‚Dahl‘, ein warmer, rotbrauner Farbton, der neutral zu allem past. Leider hält er nicht so lange an. Der Lippenstift kostet 25,00 €.

20130509-161023.jpg

Was die BB Cream für das Gesicht sind Haaröle für die Frisur: Voll im Trend, stark gehypt und jede Kosmetik Firma bringt ein Haaröl heraus. Das Macadamia Natural Oil von Macadamiahair ist sicher die Luxusklasse unter den Haarölen. Haaröle sind Allrounder – sie schützen das Haar vor Hitze, sie geben Glanz und Pflege und sie besänftigen Frizz. Bei meinen trockenen Haaren ist dieses Öl mit Macadama- und Arganöl immer willkommen. Eine Flasche mit 125 ml Inhalt kostet 37,00 €, in der Muttertagsbox war eine Probe mit 30 ml Inhalt. Das Öl wird aber sehr sparsam verwendet.

20130509-161906.jpg

Von Mememe Cosmetics war ja schon ein Produkt in der Pinkbox im März. Zitat Glossybox: ‚Durch seine weiche Textur sorgt dieser Lidschatten für einen brillanten Look und lässt Ihr Lid in Luxuriösen Farben leuchten. In der Box enthalten war ein matter, dunkelbrauner Lidschatten. Da habe ich wohl eine andere Vorstellung von ‚brillantem Look‘ und ‚leuchtender Farbe‘. Aber es gibt schlimmeres (ich hatte ja auch schon knallblauen Lippenstift in der Glossybox). Den Lidschatten gibt es für 6,40 €.

20130509-163056.jpg

Von Monu Professional Skincare ist der Skin Perfector, eine leichte Hautcreme, die sofort Unreinheiten und kleinere Hautmakel ausgleicht und den natürlichen Teint zum Strahlen bringt. Ich habe sie auch gleich ausprobiert. Sie riecht für mich unangenehm chemisch, eine Sofortwirkung konnte ich nicht erkennen. Leider begann meine Haut nach kurzer Zeit zu jucken und brennen. Schade – diese Creme ist leider nichts für mich. Die 50 ml Tube kostet 23,40 €.

20130509-163837.jpg

MEIN FAZIT zur Muttertagsbox von Glossybox: Sie gefällt mir ganz gut, es sind -bis auf das Macadamia Öl – alles Produkte in Originalgrößen enthalten. Sowohl dekorative, Pflegende und Haarkosmetik – so gibt es nichts zu meckern. Dazu sind es Marken, die eher neu und unbekannt sind – so wünsche ich mir mehr Boxen. Meine Mutter, die leider viel zu früh gehen musste – hätte sich sicher gefreut.

Nun mache ich mich an den nächsten Bericht: ich habe noch die Pinkbox und die Brandnooz Box über die ich schreiben will, die Douglas-Box dürfte auch bald kommen. Also dranbleiben. Eure Mela.

Wie schon angekündigt möchte ich nun die Schokostück Box im April 2013 vorstellen. Ich habe im Dezember ein Halbjahres Abo abgeschlossen und erhalte nun die 5.te von insgesamt 6 Boxen. Die Box kostet monatlich 15,00 € zzgl. Porto in Höhe von 3,95 € – also 18,95 € und kann bei Schokostück bestellt werden.
Die April box ist unter dem Motto „Freche Früchtchen, gepaart mit Schokolade.

Nun zum Inhalt:

Diesmal gab es von der Berliner Feinkost Fraktion eine Bananen-Aprikosen-Creme mit weißer Schokolade.

20130427-114229.jpg
Ein leckerer Brotaufstrich, sehr leicht und fruchtig. Banane ist ja immer sehr dominant im Geschmack, die weiße Schokolade geht daher etwas unter. Aber die Creme schmeckt gut und die Idee ist klasse. Mal was anderes als immer nur Nuss-Nougat-Creme.

Cake-Pops sind ja gross im Trend und ein kleines, feines Stück Kuchen am Stil ist auch genau richtig. Von Bunny & Scott kommt eine, in Handarbeit hergestellte Kuchenpraline. Ein saftiger Double-Chocolate Kern, umhüllt von weißer Schokolade, mit rosa Glitzerzucker verziert. Ich habe den Cake-Pop schon gegessen und er war sehr lecker. Erst die knackige, weiße Schokolade und dann der Schokokuchen – davon könnte ich mehr vertragen.

20130427-115050.jpg

Eine Buddha-Praline – also eine Praline in Buddha-Form, gefüllt mit Zimt-Schokoladencreme. Diese Praline ist eigentlich zu schade, um sie zu essen. Sie sieht zwar nett aus, könnte aber auch aus anderem Material sein. Schokolade erkennt man nicht sofort. Die Praline kommt von Chocolate Valley

20130427-115411.jpg

Edelmond hat mit Bean to Bar 52 % Milch und Orange eine Schokolade hergestellt, die aus edler Milchschokolade und getrockneten Bio-Orangen besteht. Sie sieht sehr hochwertig aus – aber ich mag nicht so sehr die Verbindung von Obst und Schokolade.

20130427-115829.jpg

Daher sind auch die Knusperpralinen von Höflich nicht mein Geschmack. Knusprige Flakes, umhüllt von feiner Zartbitterschokolade und einem Hauch Orange. Ich habe davon schon probiert – Cornflakes und Schokolade sind eigentlich eine tolle Kombination. Aber diese Pralinen schmecken mir gar nicht. Sie sind hart und der Orangengeschmack kommt sehr durch. Selbst mein Mann – ein großer Fan von zartbitter Schokolade, mag diesen dominanten Orangengeschmack nicht. Schade.

20130427-120456.jpg

MEIN FAZIT zur Schokostück Box: ich habe nun schon einige Boxen erhalten und esse wirklich sehr gern Schokolade aber ich bin enttäuscht und werde das Abo nicht verlängern. Ich habe einfach mehr Abwechslung erwartet, mehr helle Schokoladen. Dunkle Sorten – mit sehr hochprozentiger Schokolade sind sicher sehr gut und auch exclusiv. Aber eben nicht mein Geschmack. Ich mag cremige Vollmilch- und weiße Schokoladen, einfach und ohne viel Schnickschnack. Da muss kein Chili oder Obst enthalten sein. Und mal ehrlich: bei 18,95 € pro Box ist für meinen Geschmack einfach zu wenig dabei. Schade! Ich werde auf den Lindt Schokoladen-Club wechseln, das ist eher mein Geschmack.

Gestern ist die Glossybx gekommen und darüber werde ich meinen nächsten Bericht schreiben. Also dranbleiben Eure Mela.

Ich bin zwar etwas spät, möchte Euch aber trotzdem noch meine April Pinkbox vorstellen. Die Pinkbox gibt es nun seit einem Jahr und ich bin von Anfang an dabei. In diesem Jahr gab es gute und weniger gute Boxen aber insgesamt gesehen wurde das Level gehalten. Würde die Geburtstagsbox etwas Besonderes bieten?

Schon in der März Pinkbox gab es ein Produkt mit Kokosduft und auch diesmal war eine große, 500 ml Flasche Treaclemoon my coconut island Duschcreme in der Box. Die Duschcreme duftet sehr angenehm nach Kokos. Okay – Duschcremes kann man immer brauchen aber ein Highlight ist sie nicht. Die Flasche kostet bei DM 3,95 €.

20130420-190449.jpg

Von LCN war ein perlfarbener, irisierender Nagellack in einer 16 ml Sondergröße in meiner Beauty Box. Die Farbe ist sehr schön, muss aber in mindestens drei Schichten aufgetragen werden, um halbwegs zu decken. Ich finde den Lack gut obwohl ich zur Zeit eher leuchtendere Farben bevorzuge. Ein 8 ml Fläschchen kostet 4,90 €.

20130420-191003.jpg

Zunächst erschrocken war ich, als ich den Knallorangen X-Treme Last&Shine Lippenstift von Manhattan erblickte. Man muss schon sehr Mutig sein, um so eine Farbe pur zu tragen. Aber dann erschien vor meinem inneren Auge die Möglichkeit, den Lippenstift für Ombre Lips zu nutzen. In der Mitte Orange und außen ein Rot. Das sieht bestimmt toll aus. Und plötzlich ist der Farbton gar nicht mehr so übel. Den Lippenstift gibt es für 5,19 €.

20130420-191704.jpg

Die Glas-Nagelfeile von Elina für 3,99 € fehlte leider in meiner Pinkbox. Da ich aber Glasfeilen überhaupt nicht mag, habe ich sie auch nicht reklamiert.

Eine 30 ml Sondergröße des Körper- und Massageöles Rosė Exclusive von CMD Naturkosmetik ist so leider gar nicht mein Fall. Ich mag einfach keine Kosmetik mit Rosenduft. Aber das ist natürlich mein persönlicher Geschmack und sagt nichts über die Qualität des Produktes. Meine Kollegin wird sich bestimmt freuen, wenn ich es ihr schenke, denn sie liebt Rosenduft. Die 30 ml Flasche hat einen Wert von 6,00 €.

20130420-192448.jpg

Ganz gut finde ich das Silver Active Anti Transpirant Fußspray von Hansaplast Foot Expert in einer 150 ml Sondergröße im Wert von 2,95 €. Ich habe zwar kein Problem mit Fußschweiss und hatte zum Glück auch noch nie Fußpilz aber man kann ja nie wissen. Wollen wir hoffen, dass dieser Sommer warm genug wird und das Spray gut eingesetzt werden kann. Die kleine Dose hat die richtige Handtaschen-Größe.

20130420-193010.jpg

Als besonderes Extra gab es einen kleinen Taschenspiegel in Pink. Als Zeitschrift war die Jolie beigefügt.

20130420-193222.jpg

MEIN FAZIT zur Geburtstags Pinkbox: der Unterschied zu einer „normalen“ Box bestand darin, dass 6 statt 5 Produkte und ein Taschenspiegel enthalten waren. Und mehr muss auch gar nicht sein. Es müsern gar keine besonders teuren Produkte in einer Beautybox sein, Hauptsache ist doch, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt. Und das ist bei Pinkbox bisher immer der Fall gewesen. Ich wünsche daher: HAPPY BIRTHDAY PINKBOX und noch viele gemeinsamen Jahre!

Ich werde gleich im Anschluss an diesen Blogpost meine Douglas-Box vorstellen. Also dranbleiben. Eure Mela.

20130325-100816.jpg

Schon früh um 8.30 Uhr kam heute morgen die Paketfrau mit der aktuellen Glossybox. Es handelt sich um eine Geburtstagsbox, denn Glossybox gibt es jetzt seit 2 Jahren. Etwas länger als ein Jahr bin ich Abonnentin der Box und es gab viele Höhen und noch mehr Tiefen in dieser Zeit. Auch diesmal öffnete ich gespannt den Karton und erblickte: Keine Box – also kein Karton, sondern eine „exclusive Travel Bag“. Es handelt sich um eine schwarze Kunststofftasche, die zwar wegen der Größe und mehrere außen angebrachter Zusatztaschen eigentlich gut wäre, wenn man sie vernünftig verschließen könnte. Sie wird aber nur mit einer Kordel zusammengezogen, was sich zum einen natürlich auf die Größe auswirkt. Ich mag es auch nicht, wenn die Gefahr besteht, dass Kleinteile herausfallen können und im schlimmsten Fall sogar das Gepäck verschmutzen können. Ich werde die Tasche daher nicht zum Reisen nehmen sondern darin künftig einige meiner Haarstylingprodukte aufbewahren.

20130325-125712.jpg

Kommen wir nun zum Inhalt: Diesmal sind sechs (eigentlich sogar sieben) Beauty-Produkte in meiner Glossybox, davon zwei in Originalgröße.

In Probiergröße sind von Dr. Hauschka Kosmetik eine 10 ml Tube Reinigungsmilch und eine 5 ml Tube Gesichtscreme Quitte. Diese Creme kenne ich ja schon aus meinem Glossybox Experiment. Die Produkte von Dr. Hauschka sind ganz gut, ich habe jedoch ein Problem mit dem Geruch. Meine Oma benutzte Produkte mit diesem Geruch. Sie wurde 85 und obwohl ich sie sehr liebte, erwecken diese Gerüche bei mir die Assozation von „Alt“. Daher werde ich diese beiden Tuben wohl verschenken.

20130325-130750.jpg

Ich habe bereits mehrere Nagellacke von Allesandro zu Hause und in irgendeiner der letzten Beautyboxen war auch ein Glitzer-Lack. Da ich – wie Ihr vermutlich auch – den Winter endlich abhaken will, bevorzuge ich im Moment eher Frühlingsfarben. Der gold-silbrige Lack kostet in der 10 ml Flasche 9,95 €. In der Box war eine 5 ml Flasche.

20130325-131254.jpg

The Body Shop ist eine heiß begehrte Marke bei Glossybox Fans. Ich bin jetzt kein riesen Fan davon, aber es gibt Marken, die ich schlechter finde. Laut Karte sollte eigentlich die Chocomania Shower Cream in der Box sein, tatsächlich fand ich aber eine 50 ml Chocomania Body Butter. Die 200 g Dose gibt es zur Zeit bei Body Shop im Angebot, für 10 € statt sonst 16 €. Die Body Butter duftet nach Schokolade, sie schmilzt zart und die Haut fühlt sich toll gepflegt an. Man bekommt aber Lust auf Schokolade, was sich bei mir direkt auf die Hüften schlägt 😉
Trotzdem ist die Body Butter für mich ein Top Produkt.

20130325-140550.jpg

Vor einigen Monaten gab es in der Glossybox von Kryolan einen Augenbrauenpuder, den ich sehr gerne benutze. Zunächst dachte ich, jetzt sei ein weiterer, hellerer in der Box. Aber ich habe mich geirrt. Es ist zwar optisch das gleiche Produkt aber das Glamour Glow in der Farbe Natural Tan ist tatsächlich ein schimmernder Kompaktpuder. Der Farbton gefällt mir. Eine Originalgröße hat 10 g Inhalt und kostet 26,50 €, in der Box war ein 3 g Tester, der sicher auch einige Zeit halten wird.

20130325-141647.jpg

Da Vinci Cosmetics bringe ich eigentlich nur mit Pinsel in Verbindung, dass es da auch dekorative Kosmetik gibt, ist mir neu. Das Pigment Mineral Shimmer kann vielseitig verwendet werden. Es handelt sich um einen warmen Braunton. Um ihn als Bronzer zu verwenden, ist er mir zu dunkel aber als Lidschatten oder zum akzentuiren werde ich ihn nehmen. Das Döschen mit 1,75 g Inhalt kostet 11,20 €.

20130325-142332.jpg

Bestimmt seit 2 Monaten war keine Lippenpflege mehr in einer Beautybox. Ich benutze nur sehr selten Lippenpflege, meine Lippen sind auch so geschmeidig und Kusszart. Das mag auch daran liegen, dass ich mir nicht ständig die Lippen ablecke und schon gar nicht mit den Fingern daran gehe. Ich mag keine Produkte, die man mit den Fingern auftragen muss, dass empfinde ich als unhygienisch. Daher wird das Lippenbalsam von Carmex jetzt auch nicht mein Lieblingsprodukt, so etwas würde ich mir eher nicht kaufen. Der Tiegel mit 7,5 g kostet 1,99 €.

20130325-142949.jpg

MEIN FAZIT zur März Glossybox: Sie ist okay – jetzt nicht der Burner, aber auch keine riesen Enttäuschung. Als Geburtstagsbox? Eher ein etwas enttäuschender Geburtstag. Das große „Wow“ gab es bei mir jetzt nicht. Ich hoffe, dass die Geburtsags-Pink Box da mehr bringt. Ich werde darüber berichten. Also dranbleiben. Eure Mela.

20130325-143606.jpg

Vor fast einem Jahr erschien im April die erste Pink Box. Vielleicht erinnert Ihr Euch ja noch daran.. Nach meiner Meinung hat die Pink Box das Level gehalten. Es waren nicht immer Produkte enthalten, die mich überzeugt haben aber es gab nicht so eine Abwärtsspirale wie z. B. bei der Glosssbox. Gestern konnte ich die März Pink Box bei unserer Post abholen. Mein erster Gedanke war, dass man mir nur einen leeren Karton ausgehändigt hat, denn das Paket hatte kaum Gewicht. Aber es waren doch fünf Produkte und eine Zeitschrift enthalten. Und vier dieser 5 Produkte sind sogar Originalgrößen.

Als Lifestyle-Frauenmagazin war die Lavinia beigefügt. Ich habe das Heft zwar schon irgendwo mal gesehen aber gelockt hat es mich nicht. Und nachdem ich sie durchgelesen habe, werde ich sie auch nicht nachkaufen. Es gibt Frauenmagazine die mich mehr reizen.

20130310-181419.jpg

Von The Body Shop war eine 60 ml Reisegröße Coconut Milk Body Lotion in der Pink Box. Ich mag den Duft aber die Wirkung hat mich enttäuscht. Die Milch zieht sehr schnell ein und schon unmittelbar nach dem Einreiben hatte ich das Gefühl, ich wäre gar nicht eingecremt. Für meine trockene Haut ist diese Lotion nicht geeignet. Die 250 ml Originalflasche kostet 11,00 €.

20130310-182513.jpg

Die Dew Pots rich color eye defining cream von MeMeMe Cosmetics kostet 9,99 €. Die Farbe Woodland Truffle ist ein zartschimmender Goldton, der mir sehr gut gefällt. Man kann die Creme als Lidschatten, Highlighter oder Eyeliner benutzen. Es sind winzige Glitzerpartikel enthalten. Ich werde die Creme ausprobieren und wenn sich der Glitzer nicht im ganzen Gesicht verteilt, könnte das ein Lieblingsprodukt werden.

20130310-183624.jpg

Von Garnier habe ich ja schon über die BB Creme und den getönten Koffein Roll-On geschrieben. Nun gibt es beides in einem. Der BB Cream Augen-Roll On soll 5 Wirkungen sofort erfüllen: Schwellungen und Augenringe reduzieren, Müdigkeitserscheinungen mildern, Fältchen glätten, Feuchtigleit spenden und eine strahlende Augenpartie verleihen. Die 7 ml Tube ist deutlich kleiner als beim Koffein Roll On und eigentlich praktisch für unterwegs. Der Farbton erscheint mir allerdings recht dunkel. Ich gebe zu, dass ich skeptisch bin. Die Tube kostet 9,95 €.

20130310-184640.jpg

Creative Nail Sticker von Emmi-Nail kann ich imme gebrauchen und das Decor gefällt mir auch sehr gut. Ich benutze Nail Sticker gelegentlich aber nur auf dem Ringfinger als Schmucknagel. Zur Qualität kann ich noch nichts sagen. Das Batt mit den Stickern kostet 1,90 €.

20130310-184945.jpg

Als letztes Produkt war von Aden Cosmetics der Eye Stylist, ein flüssiger Eyeliner in meiner Pink Box. Es handelt sich hier um einen dunkelbraunen Farbton, der mir sehr gut gefällt, sich gut auftragen lässt und sehr haltbar ist. Ich mag Brauntöne bei Eyelinern lieber als Schwarz, weil Schwarz mir zu ‚hart‘ wirkt und meine Augen eher kleiner als sinnlicher wirken lässt. Hervorgehoben wird, dass der Eyeliner Kontaktlinsenverträglich und parfümfrei ist (gibt es duftende Eyeliner??). Ich trage seit vielen Jahren Kontaktlinsen und habe zum Glück bisher nicht auf Augen-Make-Up negativ reagiert, aber ich weiss, dass viele Kontaktlinsenträgerinnen vorsichtig sind. Der Eyeliner kostet 5,90 €.

20130310-185802.jpg

MEIN FAZIT zur Pink Box im März 2013: die Box ist okay. Es waren gute Produkte enthalten, ein richtiges Highlight für mich fehlt. Vielleicht bin ich auch etwas müde, was die ganzen Beautyboxen angeht, weil mich nichts mehr begeistert. Trotzdem halte ich die Pink Box für die einzige Beauybox, die in ihrem ersten Jahr konstant gleichbleibende Qualität geboten hat. Das mich dabei nicht jede Box immer begeistert und überzeugt, liegt eher an mir und nicht am Inhalt. Daher bedanke ich mich beim Pink Box Team für ein gutes erstes Jahr und hoffe, dass es in Zukunft so weiter geht. Ich würde mich aber auch über eine besonders tolle Geburtstagsbox sehr freuen 😉

Die Pink Box kostet monatlich 12,95 € und das Abo kann jederzeit gekündigt werden. Wer die erste Box für 6,95 € erhalten möchte, kann mir eine Mail (www.mela2012@online.de) schicken und erhält einen Einladunscode.

Ich arbeite gerade an einem ganz langen Blogpost über einen für mich besonderen Produkttest und eine dabei gewonnene Teilnahme an einem tollen Event. Es bleibt also spannend. Dranbleiben! Eure Mela